Nachrichten

Deutsch­land nimmt wie­der Ge­flüch­te­te auf

Malta hat 400 Geflüchtete aufgenommen

Am vergangenen Wochenende hat Malta 400 Migranten an Land gehen lassen. Seit mehr als 5 Wochen haben sie auf kleinen Booten vor der Küste gewartet. Die Regierung von Malta ließ sie jetzt an Land gehen. Denn einige Passagiere drohten, das Schiff in Brand zu setzen. Insgesamt legten zwei Schiffe ein einem Hafen von Malta an. 

Deutschland kündigte an, Malta und Italien wieder zu helfen und zukünftig Geflüchtete aufzunehmen. Durch die Corona-Krise gab es in den letzten Wochen keine Hilfe. Die genaue Anzahl ist aber noch unklar. Auch Frankreich, Luxemburg und Portugal werden Malta zur Hilfe kommen. 

Die Lage auf den griechischen Inseln

In Griechenland sind im Moment immer 40.000 Menschen, die in Flüchtlingslagern untergebracht sind. Die Hygienebedingungen sind katastrophal und es gibt nicht genügend Platz, um nötigen Sicherheitsabstand zu halten. Die Menschen dort müssen sehr lange anstehen, um eine Mahlzeit zu bekommen, Duschen oder auf die Toilette gehen zu können. Im Lager auf der Insel Samos leben im Moment 7.000 Menschen. Eigentlich ist es nur für 650 geflüchtete Menschen vorgesehen war. Das ist mehr als 10 Mal so viel. 

Die Flüchtlingslager in Griechenland sind stark überfüllt. Die Hilfsorganisation “Ärzte ohne Grenzen” wendet sich jede Woche an die griechische Regierung in Athen und an die Europäische Union in Brüssel und bittet um Hilfe. Doch die Hilferufe bleiben ungehört. 

Deine Meinung

  • Ist super
    13
  • Ist lustig
    14
  • Ist okay
    14
  • Lässt mich staunen
    15
  • Macht mich traurig
    13
  • Macht mich wütend
    11

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Das finde ich gut, da die Flüchtlinge ja auch nichts dafür können!
Profilbild von Gast
ist cool
Gut das Deutschland sich drum kümmert
Echt schlimm!!!
Echt schade! Zm Flüchtlinge muss man sich kümmern, auch jetzt bei Corona.