Nachrichten

Lau­ter­bach emp­fiehlt als ers­ter vier­te Co­ro­na-Imp­fung

Hohe Coronazahlen im Sommer

Im Sommer 2020 und 2021 waren die Coronazahlen sehr niedrig. Diesen Sommer ist das anders: Die Infektionszahlen sind sehr hoch. Nun meldet das Robert-Koch-Institut mehr als 160.000 Neuinfektionen in Deutschland. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei knapp 744. Die Inzidenz sagt aus, wie viele Menschen von 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern sich innerhalb einer Woche mit Corona angesteckt haben. Expertinnen und Experten gehen jedoch davon aus, dass es mehr Infektionen gibt, als bekannt ist. Das  liegt daran, dass viele Menschen sich nicht mehr testen lassen.

Vierte Coronaimpfung auch für Jüngere

Seit einiger Zeit wird für bestimmte Bevölkerungsgruppen eine vierte Impfung gegen Corona empfohlen. Diese galt für Menschen ab 60 Jahren, Bewohnerinnen und Bewohnern von Pflegeeinrichtungen, Pflegepersonal und kranken Menschen. Nun empfiehlt der Gesundheitsminister Karl Lauterbach aufgrund der hohen Infektionszahl auch eine vierte Impfung für Menschen unter 60 Jahren. Und zwar besonders für jene, die viel Kontakt zu anderen Menschen haben, die ihre letzte Impfung vor sechs Monaten hatten und noch nicht an Corona erkrankt sind. So kann das Infektionsrisiko und die Chance auf schwere Krankheitsverläufe und verringert werden. Die zuständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine vierte Impfung noch nicht. Auch Ärztinnen und Ärzte sind sich nicht einig. Denn die bisherigen Impfungen sollen nicht bei der neuen Virusvariante helfen. 

Deine Meinung

  • Ist super
    36
  • Ist lustig
    32
  • Ist okay
    33
  • Lässt mich staunen
    36
  • Macht mich traurig
    28
  • Macht mich wütend
    34

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Quatsch!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Meine Familie testet sich jede Woche.   
Aber ich bin wirklich sehr weit von 60 entfernt
Ich bin gar nicht geimpft.