Nachrichten

Obst vom Stra­ßen­rand statt aus dem Su­per­markt

Schwermetalle - was ist das?

In der Luft, im Wasser und im Boden können chemische Stoffe vorkommen, die nicht gut für die Menschen und die Natur sind – sogenannte Schadstoffe. Zu den Schadstoffen gehören die Schwermetalle. Darunter zählen auch Cadmium und Blei. Die beiden Schwermetalle kommen in vielen Böden auf natürliche Art und Weise vor. Das liegt zum Teil auch an der Industrie und dem Bergbau. Ebenso kann durch die Landwirtschaft Cadmium in die Böden gelangen - nämlich durch Dünger. Gelangt Cadmium über den Boden in die Pflanzen, kann es die Früchte, die an den Pflanzen wachsen, verschmutzen. Das Obst und Gemüse, das wir essen, kann also Stoffe wie Cadmium und Blei enthalten.  

Und wieviel ist jetzt wo drin?

Cadmium kann auch im Dünger vorkommen. Das bedeutet, dass das Obst und Gemüse aus dem Supermarkt genauso viele Schwermetalle enthalten kann, wie das Straßenobst. Das ist aber abhängig vom Standort. Steht ein Apfelbaum weit von der Straße entfernt, enthält der Apfel wahrscheinlich sogar weniger Cadmium, als der Apfel aus dem Supermarkt. Am besten sind natürlich die Obstbäume, die ganz weit abseitsstehen und einfach so in der Natur vor sich hinwachsen. Besonders gut ist es, wenn Hecken die Straße und die Bäume voneinander trennen. Das gilt auch für Beeren und Kräuter. Herausgefunden haben das Forscherinnen und Forscher an der Technischen Universität in Berlin.  

Wann kann was geerntet werden?  

Im Oktober und November könnt ihr folgende Obstsorten finden:  

  • Apfel, Sanddorn und Brombeere im Oktober  

  • Die Pflaumensaison ist ab Mitte Oktober beendet (vielleicht entdeckt ihr noch Bäume?)  

  • Quitte, Birne und Hagebutte findet ihr noch im Oktober und November 

  • Schlehe sogar noch bis in den Dezember  

  • Nüsse wie Esskastanien, Haselnuss und Walnuss könnt ihr im Oktober sammeln, die beiden letzten sogar noch im November (wusstest du, dass du aus Kastanien Waschmittel herstellen kannst?)  

  • UND: bis Ende Oktober ist noch Pilzsaison. In vielen deutschen Wäldern sind Pilze zu finden, aber ACHTUNG: Sammelt Pilze nur mit einer Person, die Erfahrung damit hat. Es gibt viele giftige Pilze, die ihr auf keinen Fall essen solltet!!  

Seid ihr schon mal rausgegangen und habt Obst, Nüsse oder Kräuter gesammelt?  

Deine Meinung

  • Ist super
    21
  • Ist lustig
    21
  • Ist okay
    22
  • Lässt mich staunen
    23
  • Macht mich traurig
    16
  • Macht mich wütend
    16

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
👍 Super Beitrag ! LG Gast 2233445
Ah, okay.
In Straßen Obst sind WENIGER Schadstoffe enthalten?! Ich dachte, da sind ja wohl mehr drin. Sehr hilfreiche Tipps!

Hallo! Es kommt darauf an, welches Obst du aus dem Supermarkt kaufst (Bio oder nicht bio) oder ob du nicht sogar dein Obst und Gemüse von kleinen Hofläden oder Märkten besorgst. Oftmals kommt es zum Einsatz von Dünger und in vielen Düngern sind Schwermetalle enthalten. Die gehen dann zusätzlich mit den Schwermetallen aus dem Boden in die Pflanze. Da für das Supermarkt-Obst, das du kaufst, keine genauen Informationen ausgeschrieben werden, weiß man das leider nicht immer. Aber generell hat die Technische Universität Versuche durchgeführt, in denen bewiesen werden konnte, das Straßenobst teilweise weniger Schadstoffe aufweisen! Wir freuen uns, dass dir unsere Tipps gefallen. Viele Grüße, dein ks-Team.