Nachrichten

Ukrai­ne-Krieg: Fol­gen für die Welt­er­näh­run­g 

Getreideausfuhr aus der Ukraine blockiert

Die Ukraine und Russland gelten als Kornkammern der Welt. Beide Länder produzieren zusammen mehr als ein Viertel des Weizens, der weltweit gehandelt wird. Viele Länder haben Strafmaßnahmen (Sanktionen) gegen Russland wegen des Angriffskriegs verhängt. Die Getreideausfuhr ist davon eigentlich nicht betroffen. Trotzdem verhindert Putins Armee, dass die Ukraine Getreide ins Ausland liefern kann. Russland will damit erreichen, dass die Sanktionen aufgehoben werden.  

Folgen weltweit

Viele Länder Afrikas beziehen den Großteil ihres Weizens aus der Ukraine und Russland. Der Tschad, Libanon, Äthiopien, Kenia, Sudan und Somalia leiden deshalb unter dem Getreidemangel. Das Mehl wird knapp, in vielen Bäckereien gibt es schon jetzt nur noch wenig oder gar kein Brot mehr zu kaufen. Viele Länder haben nun einen Ernährungsnotstand ausgerufen. Das bedeutet, dass diese Länder auf Hilfe angewiesen sind. Denn die steigenden Lebensmittelpreise haben weltweite Auswirkungen. Derzeit sind sich 1,4 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt nicht sicher, ob sie genug zu essen bekommen, wenn die Getreidelieferungen aus der Ukraine und Russland weiter ausbleiben.  

Wusstest du, dass der Ukraine-Krieg so weitreichende Folgen hat? 

Lies weiter!

Deine Meinung

  • Ist super
    12
  • Ist lustig
    12
  • Ist okay
    13
  • Lässt mich staunen
    30
  • Macht mich traurig
    19
  • Macht mich wütend
    14

Eure Kommentare

Oha, ich hätte nicht gedacht das der Krieg solche Folgen hat, auch wenn das ja eigentlich irgendwie klar ist
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Schrecklich😭😭😭
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Cooler Beitrag