Nachrichten

Vi­ro­lo­ge mahnt zur Vor­sicht in der Schu­le

Die Drosten-Studie

Kinder bekommen das Coronavirus nicht so oft und sind deshalb nicht so ansteckend - oder? Diese Behauptung bezweifeln der Virologe Christian Drosten und sein Team. In seiner Studie hat Drosten die Ansteckung mit Covid-19 in verschiedenen Altersstufen untersucht. Dafür hat das Team die Daten von 3.303 Corona-Infizierten analysiert. Die Daten zeigen, dass 29 Prozent der Grundschulkinder, 37 Prozent der 0 bis 19-Jährigen und 51 Prozent bei über 20-Jährigen eine Virusmenge in sich haben, die ansteckend ist. Alle Altersgruppen könnten also andere Menschen infizieren.

Schulschließung nach Corona-Ausbruch

In Göttingen wurden alle Schulen und einige Kitas vorerst bis Montag geschlossen. Der Grund dafür war eine private Feier, auf der sich über 100 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt haben. Mehr als 280 Menschen befinden sich gerade in Quarantäne. Unter den Infizierten befinden sich auch 24 Kinder, weshalb die Schule vorerst geschlossen werden. Danach wird es dort eine zweiwöchige Maskenpflicht geben.

Der Virologe Drosten betont nochmal, dass auch im Freien das Maskentragen und ein  Sicherheitsabstand eingehalten werden muss. Auch in Schulen finden “Menschenansammlungen” statt. Deshalb sollten die wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen dort auch eingehalten werden. 

Schulen bald wieder im Normalbetrieb?

Heute haben sich die für die Schulen zuständigen Kultusminister der Länder zur weiteren Schulöffnung abgestimmt. Alle Schulen sollen möglichst bald wieder in den normalen Schulbetrieb gehen. Einen genauen Plan gibt es dazu nicht. Jedes Bundesland entscheidet das einzeln. 

Wie findest du, dass du wahrscheinlich bald wieder normal in die Schulen gehen kannst?

Deine Meinung

  • Ist super
    17
  • Ist lustig
    15
  • Ist okay
    18
  • Lässt mich staunen
    26
  • Macht mich traurig
    16
  • Macht mich wütend
    15

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Clari, das stimmt!
Ja, zu Hause war es auch cool. Man konnte sich entspannen, mehr auf Kindersache sein (wenn man nicht soo viele Hausaufgaben machen musste) und länger ausschlafen. Aber nach 8 Wochen will man dann doch wieder in die Schule.LG, Clari
Ich fand es daheim sehr schön 😍. 
Bei uns sind noch immer strenge Hygieneregeln aber niemand kann sich so richtig daran halten. Ich kann es auch verstehen, weil man endlich seine Freunde wiedersehen möchte. LG, Clari
also  in berlin gehe ich 2 tagre in der woche für drei stunden in die schule.aber nur die hälfte der klasse.wir hatten gestern die radfahrprüfung und icch habe bestanden! sonst bin ich im hort
Wir in der Schweiz gehen schon seit dem 11. Mai wieder normal in die Schule. Es ist genau gleich, die Stunden und Tage haben sich nicht verändert. LG Zubayr