Buchtipps

Die Kon­fe­renz der Tie­re

Bereits 1949, also kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, hat der berühmte Kinderbuchautor Erich Kästner dieses Buch geschrieben. Er selbst hat gesagt, dass das Buch nicht nur für Kinder sei.

Darum geht’s:

Die Tiere haben genug davon, dass die Menschen Kriege führen, die Umwelt zerstören und lauter dumme Sachen machen. Denn dabei vergessen sie die Zukunft ihrer Kinder.
Während die Menschen eine Konferenz in Kapstadt, der Hauptstadt von Südafrika, abhalten, berufen die Tiere eine eigene Konferenz im Hochhaus der Tiere ein. Sie wollen die Menschen zum Umdenken bewegen. Aber selbst die einfallsreichsten Ideen der Tiere helfen nicht. So bleibt ihnen am Ende nichts anderes übrig: Sie entführen alle Kinder auf der Welt.

Das finden Greta, Fritz und Oscar:

Wir fanden das Buch gut, weil es um Politik geht, die kindgerecht erklärt wird. Das Buch ist oft sehr lustig, auch wenn es um ein ernstes Thema geht. Es eignet sich super zum Vorlesen mit der ganzen Familie und Selberlesen ab 6 Jahren. Kinder können lernen, dass nicht alles, was Erwachsene tun, gut und richtig ist. Denn leider machen Menschen auch in echt, was in diesem Buch geschieht, heute und vor 70 Jahren.

Autor: Erich Kästner

Altersempfehlung: ab 6

Verlag: Atrium Verlag AG

Seiten: 112

Preis: 14 Euro

Deine Meinung

  • Ist super
    44
  • Ist lustig
    49
  • Ist okay
    36
  • Lässt mich staunen
    42
  • Macht mich traurig
    44
  • Macht mich wütend
    36

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Erich Kästner schreibt richtig gute Geschichten.  LG Tessa