Die schreck­lichs­ten Müt­ter der Welt

Die schrecklichsten Mütter der Welt müssen in einer "Besserungsanstalt". Aber ist das so cool, wie es sich anhört?

Darum geht's:

Das Buch "Die schrecklichsten Mütter der Welt" wurde von Sabina Ludwig geschrieben. Es gibt 3 Hauptfiguren, die sich untereinander nicht kennen:

• Emily ist 13 und wohnt bei ihrer alleinerziehenden Mutter und ist total genervt von ihr. Ständig vergisst sie etwas, dauernd muss Emily ihr helfen. Sie kann sich nie auf ihre Mutter verlassen. Mal vergisst sie, etwas einzukaufen, mal muss Emily ewig warten, weil ihre Mutter wieder vergessen hat, sie abzuholen.

• Bruno ist ebenfalls sauer auf seine Mutter. Sie zwingt ihn dazu, Klavier zu üben, obwohl er den Klavierunterricht hasst. Dauernd redet sie von ihrem Lieblingsklavierspieler, der angeblich ein Vorbild für Bruno sein soll. Dieser will aber lieber boxen lernen. Doch das verbietet seine Mutter, stattdessen zwingt sie ihn, dauernd in die Klavierstunde zu gehen und fleißig zu üben.

• Auch die 14-jährige Sofia hat Ärger mit ihrer Mutter. Sie bevorzugt Sofias kleinen Bruder, meckert ständig an Sofia herum und hat nie Zeit für sie. Es kommt andauernd zum Streit zwischen ihnen.

Doch dann verschwinden ihre Mütter eines Tages und landen auf einem abgelegenen Grundstück. Sie sind in einer "Mütter-Besserungsanstalt". Durch eine Art "Preisausschreiben" wurden die schrecklichsten Mütter der Welt ausgesucht. Sie sollen nun lernen, wie sie bessere Mütter sein sollen. Sie müssen die unterschiedlichsten Schulfächer besuchen, z.B. lernen sie, wie sie am besten vorlesen und warum das so wichtig ist.

Zu Hause bei den Kindern tauchen plötzlich Roboter auf, die sich Tante Anna nennen und vorübergehend auf die Kinder aufpassen. Doch bald finden Sofia, Bruno und Emily heraus, dass diese "Tanten" nicht echt sind und sie begeben sich auf die Suche nach ihren Müttern. Denn sie sind sich einig: Die Roboter sind gruselig, sie wollen ihre Mütter zurück!

Meine Meinung:

Ich finde die Idee sehr kreativ. Mir hat gefallen, wie die Mütter-Verbesserungsanstalt beschrieben wird. Es ist wie ein Internat, aber für Mütter. Das führt zu einigen witzigen Szenen. Auch die Dinge, die dort gelernt werden, fand ich gut. Ein wichtiges Thema im Buch ist: Was ist eine gute Mutter? Es gibt auch einige spannende Stellen und Überraschungen.

Allerdings habe ich einige Kritikpunkte:

  1. Emilys Mutter macht meiner Meinung nach nichts falsch. Nur weil jemand chaotisch ist und dauernd was vergisst, ist er kein schlechtes Elternteil. Ich fand das schade, weil man merkt, dass sie sich Mühe gibt.
  2. Generell fand ich es übertrieben, dass die Mütter als "schrecklichste Mütter der Welt" bezeichnet werden. Ich denke, dass es viel schlimmere gibt, z.B. Mütter, die ihre Kinder schlagen. Das hätte nicht zur Geschichte gepasst, trotzdem fand ich die Bezeichnung störend.

Trotzdem ist das Buch sehr empfehlenswert. Es wird ab 10 Jahren empfohlen. Nach oben gibt es meiner Meinung nach keine Grenze, weil einige Figuren erwachsen sind und das Buch deshalb auch für ältere Leser spannend sein kann. Das Thema ist außerdem für jedes Alter interessant.

Titel
Die schrecklichsten Mütter der Welt
Autor
Sabine Ludwig
Seiten
288
Verlag
Dressler Verlag Gmbh
Preis
13,90 €
ISBN
9783791512372

Deine Meinung

  • Ist super
    46
  • Ist lustig
    43
  • Ist okay
    35
  • Lässt mich staunen
    62
  • Macht mich traurig
    50
  • Macht mich wütend
    42

Eure Kommentare

Hi! Kann mir jemand erklären, wie man einen Buchtipp veröffentlicht? Oder kann man das gar nicht? LG cilla_billa
Klingt lustig