WAR­CROSS

Lilac stellt dir ein Buch über ein spannendes Computerspiel vor.

Darum geht's:

"WARCROSS" von Marie Lu ist ein Roman, der von einem erfundenen Computerspiel handelt, das man mit einer VR-Brille spielt. Virtual Reality-Brillen gibt es wirklich, allerdings sind sie (zum Glück!) längst nicht so weit entwickelt wie in diesem Buch, das in der Zukunft spielt.
Außer dem Spiel kann man noch jede Menge andere Dinge mit der virtuellen Realität anfangen...

Die Hauptfigur Emika arbeitet als Kopfgeldjägerin in der virtuellen Welt, das heißt, sie sucht Betrüger, die online gegen Regeln verstoßen und andere um (echtes) Geld betrügen. Diese werden dann in der echten Welt von der Polizei verhaftet. Dabei hilft ihr, dass sie sich sehr gut mit Computern und Programmieren - auch Hacken - auskennt. In der Freizeit spielt sie das neue Spiel WARCROSS, das komplett in der virtuellen Realität in der Brille stattfindet.

Als Emika aus Versehen mit ihrer virtuellen Figur in einem offiziellen WARCROSS-Wettkampf auftaucht, wird der Erfinder des Spiels auf sie aufmerksam. Noch nie zuvor hat das jemand zuvor geschafft. Kurzerhand beschließt er, Emika nach Japan zu holen - dort ist nicht nur die Firma, die das Spiel und die VR-Brillen erfunden hat, es findet auch gerade eine Computerspiel-Meisterschaft statt.

Emika erfährt, dass das Spiel eine Art Fehler hat: jemand hat versucht, das Spiel zu hacken. Sie soll herausfinden, wer das ist und wie er es gemacht hat. Dafür soll sie selbst an der Meisterschaft teilnehmen...

Meine Meinung:

Das Buch handelt stark von dem Thema "Virtual Reality": Es wird beschrieben, wie die virtuelle Realität den Alltag der Menschen verändert: vieles hat Vorteile, aber es gibt auch neue Gefahren. Neben Action und Computerspielen kommen auch ernstere Themen vor und man lernt die Charaktere gut kennen.

So erfährt man viel über Emikas Vergangenheit, wodurch man sie aber auch besser versteht. Sie wurde als Kind in der Schule oft gehänselt, weshalb sie später als Teenager einem Mädchen an ihrer Schule geholfen hat, das gemobbt wurde, indem sie ihre Computerkenntnisse genutzt hat, um die Täter bloßzustellen. (Wie das ausging, verrate ich euch hier aber nicht)

Mir hat auch gefallen, wie unterschiedlich die Figuren sind. Die Autorin hat sich viele Gedanken um die Charaktere gemacht und auch z.B. einen Jungen im Rollstuhl und viele verschiedene Nationalitäten eingebaut.

Ich fand besonders schön, dass das Buch spannende, actionreiche Szenen und tiefgehende Themen vermischt. Denn hinter Charakteren in einem Computerspiel stecken immer echte Menschen.

Obwohl das Buch bestimmt Computerspielfans besonders gefällt, könnte ich es jedem empfehlen, der gerne spannende Bücher liest. Das Buch wird erst ab 14 empfohlen. Ich habe es aber schon mit 13 gelesen.

Titel
Warcross- Das Spiel ist eröffnet
Autor
Marie Lu
Seiten
416 Seiten
Verlag
Loewe
Preis
18,95 €
ISBN
ISBN 978-3-7855-8772-0

Deine Meinung

  • Ist super
    45
  • Ist lustig
    40
  • Ist okay
    41
  • Lässt mich staunen
    54
  • Macht mich traurig
    45
  • Macht mich wütend
    45

Eure Kommentare

Hab ich mir jetzt gekauft XD  
Wäre dir dankbar!
Hättest du mir Empfehlungen zu virtuell erzählten Bücher?
@ Zubayr: Oh, das freut mich, ich liebe auch Bücher mit Computerwelten, Spielen usw, aber ich mag sehr viele verschiedene. :D
Achtung, Achtung: Neues Buch wurde auf Zubayr's Bücherliste gespeichert. Umbedingt lesen!  Spass beiseite, ich finde du hast alles hammermässsig beschrieben und ich liebe solche Bücher mit Games und virtuellen Sachen. Muss ich mal lesen.  Dein Zubayr