Eure Geschichten

Club der Frei­heit (Fol­ge 1)

Zeit für mich

Als Lynn heute nach der Schule nach Hause ging, erwartet ihre Mutter sie schon ungeduldig. Wo warst du den so lange, frage sie Lynn. Schöne begrüssung antwortet Lynn nur. Sie wollte nicht sagen das sie noch mit Siro abgehängt hat. Ihre Mutter hat schon genügend Sorgen. Sie ging in ihr Zimmer und lässt ihre Mutter im Flur stehen. Sie warf ihr Rucksack auf ihr Bett und setzte sich in ihre Hängematte. Andauernd machte ihre Mutter ihr Stress. Die ganze Zeit kommt sie und sagt sie soll jetzt dies und das machen. Sie wollte einfach mal Zeit für sich, Siro und ihre Freundinnen. Es muss etwas geschehen dachte sie, so kann das nicht weitergehen. Ich muss etwas unternehmen. So setzte sie sich an ihr Schreibtisch und überlegte.

 

 

Fortsetzung folgt.

Deine Meinung

  • Ist super
    65
  • Ist lustig
    48
  • Ist okay
    54
  • Lässt mich staunen
    48
  • Macht mich traurig
    54
  • Macht mich wütend
    57

Eure Kommentare

Es ist an sich eine gute Geschichte, aber mich stört es, dass du immer wieder zwischen den Zeiten wechselst und dass du keine „“ machst, wenn eine Direkte Rede vorkommt. Vielleicht könntest du auch die Umgebung, die Charaktere oder Gefühle etwas mehr beschreiben. Bitte nimm dir das nicht zu sehr zu Herzen, ich bin ziemlich pingelig, was sowas angeht. 
Voll gut!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Toll. LG 🏖️Summer and cleo 🏖️