Eure Geschichten

The Cur­sed 13

Das Haupt-Quartier

Clay lachte, er und Nick waren in einem leeren Klassenzimmer "oh ja - natürlich! Da sind Monster im Wald, kontrolliert von einem dunklen magischen Dämon", er lachte weiter, "sehr witzig Nick." "Ich mache keine Scherze, im Ernst, X ist nichts womit wir uns anlegen sollten", erklärte Nick. Er versuchte, ruhig zu bleiben. Er mochte es nicht, dass Clay sich darüber lustig machte. 

Nick atmete tief ein und pustete, eine Flamme züngelte durch die Luft und erlosch eine Sekunde später. Clays Augen wurden groß. "Ich habe es dir erklärt", flüsterte Nick, "und Ivy und Amee ist das Gleiche passiert, genau wie William"

Clay sah sich erstaunt um. "Darf ich vorstellen", Niclk drehte sich um, seine Arme ausgebreitet, "unser Haupt Quatier !!!"

Ivy ist wütend

"Was im Namen von Eret macht der hier?!" Nick und Clay drehten sich um und sahen sich einer sehr wütenden Ivy gegenüber. "Nun ja... er... ich habe ihm eventuell ein klitzekleines bisschen über den Wald erzählt und...." "Du hast es ihm erzählt?!". Nick machte einen Schritt zurück, er wusste besser als die meisten, was Ivy tun konnte. Er drehte den Kopf leicht, um nicht zu riskieren ihr in die Augen zu sehen. Er wusste zwar, dass es schmerzlos war, aber für mehrere Minuten versteinert zu sein war kein Spaß.

"Was geht hier vor?" Ivy drehte sich um und funkelte William an. "Dieser Vollidiot hat dem Vollidioten alles erzählt" "Hey!", rief Clay, er wurde nicht gern Idiot genannt. Es erinnerte ihn zu sehr an seinen Vater. William massierte sich seine Schläfen "Ivy, ruhig, wir wissen beide, dass du wieder unter Einfluss stehst." Dafür bekam er nur ein zorniges Zischeln.

Ivys Geschichte mit X

William war nicht sauer wegen ihres Verhaltens, er hatte Mitleid mit ihr, sie hatte so gut wie alles wegen X verloren. Außerdem wurde es nicht besser dadurch, dass Ivy durch Eret das stärkste Band zu den Monstern hatte. Als Ivy vor wenigen Monaten hier mit Amee aufgetaucht war, hatte es William gefreut, weitere Personen wie ihn bei sich zu haben, aber je näher der Vollmond kam, desto kürzer wurde ihr Temperament.

Ihre Videos halfen ihr dabei Dampf abzulassen, aber sie war immer noch äußerst aggressiv, vor allem da einen sehr starken Griff um ihren Verstand hatte. In der Schule zog sie eine Fassade hoch, die sie einfach nur als etwas frech durchgehen ließ. Aber darunter war sie einfach jemand, der alles verloren hatte und wusste wegen wem. Aber weder etwas dagegen tun konnte, noch den Verantwortlichen zu Rechenschaft ziehen.

Ivy war die Einzige, die X gesehen hatte und das machte alles nur noch schlimmer. "Ivy geh bitte in die Küche und trink ein Schluck Wasser, beruhig dich und wir sprechen da später drüber, okay?", fragte William ruhig und legte Ivy eine Hand auf die Schulter. "Ja, Will", murmelte Ivy und ging die Wendeltreppe hoch in die Küche.

"Also..., bist du ihr Vater oder so?", fragte Clay. "So in der Art..."

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    32
  • Ist lustig
    30
  • Ist okay
    31
  • Lässt mich staunen
    29
  • Macht mich traurig
    28
  • Macht mich wütend
    32

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Interessant, das ist eine sehr gute Geschichte! LG Gina 👋👍✔️✔️✔️😁😁😁😁😄😄😃😀👌