Eure Geschichten

Das Ge­heim­nis der Fla­sche

Der Zettel

"Vor langer Zeit lebte eine arme Frau mit ihrer Tochter. Sie wohnten in einer kleinen Hütte mitten im Wald. In dem Wald wohnte auch eine sehr böse Hexe. Jeder fürchtete sich vor ihr. Als das Mädchen mal wieder im Ort spazieren ging, entdeckte sie einen zerknüllten Zettel. Sie entzifferte die krakelige Schrift die darauf zu sehen war: „Geh ins Hexenhaus hol die Flasche, das wird gut tun, das wird gut tun“, stand auf dem Zettel. „Wer könnte das geschrieben haben?“, fragte sich das Mädchen. „Vielleicht die Hexe?“ Sie ging wieder nach Hause und fragte einen Hasen, der herumhoppelte: „Weißt du, wer den Zettel geschrieben haben könnte?“ Das war nämlich ihre Fähigkeit: sie konnte mit Tieren sprechen. „Ich weiß es leider nicht“, antwortete der Hase, „hol doch einfach die Flasche.“ „Ok, ich werde es versuchen.“, meint das Mädchen.

Sie machte sich gleich auf den Weg zum Hexenhaus. Ihr lief ein eiskalter Schauer über den Rücken als sie vor dem Haus stand. Was sollte sie tun? Sie fühlte sich plötzlich klein wie eine Maus. Nicht mutig wie sonst. Auf einmal rannten ihre Füße wie von selbst ins schaurige Hexenhaus. Als die Hexe das Mädchen sah blitzten ihre Augen wütend auf. „Wie kannst du es wagen so in mein Haus zu stürmen?!“,schrie die Hexe, so laut das fast das Haus zusammenfiel. Sie murmelte einen Zauberspruch und schon flogen unzählige Stöcke auf das arme Mädchen zu. Sie rannte wieder aus dem Hexenhaus heraus. Als sie zu Hause angekommen war, keuchte sie auf. Erst jetzt merkte sie das ein besonders spitzer Stock in ihren Haaren hing. Sie wollte ihn einfach wegwerfen, doch plötzlich kam ihr eine Idee. Sie fragte ihre Pech schwarze Katze: „Die Hexenkraft ist doch in der Warze der Hexe, oder?“ „Ja“, antwortete die Katze. „Dann habe ich eine Idee…“, flüsterte das Mädchen der Katze zu. „ Keine schlechte Idee.“, meint die Katze.

Und wenn sie nicht gestorben sind...

Also lief das Mädchen noch einmal zum Hexenhaus. Sie stürmte wieder hinein und rannte direkt auf die alte Hexe zu. Diese versuchte noch schnell einen Zauberspruch zu murmeln doch es war zu spät, das Mädchen hatte bereits schon mit dem Stock in die Nase gepikst und die ganze Hexenkraft lief heraus. Dann schnappte sie die Flasche die sie bereits entdeckt hatte und rannte nach Hause. In ihrem Zimmer schaute sie die Flasche genau an. Was hatte die Flasche auf sich? Plötzlich fiel ihr Lieblingsstein in die Flasche und ein Flaschengeist erschien. „Du hast 3 Wünsche frei.“, sagte er. Das Mädchen war erst mal sprachlos. Als sie wieder zu sich kam sagte sie: „Ich wünsche mir das ich das schönste Mädchen der Welt bin.“ Und schon fielen der schönste Schmuck und die prächtigstenKleider von der Decke. Ihre Haare waren die seidigsten der Welt. „Ich will viel Essen.“, wünschte sich das Mädchen. Schon deckte sich der Tisch mit dem besten Essen. Die Mutter und die Tochter ließen es sich schmecken. Gerade als das Mädchen ihren 3. Wunsch aussprechen wollte fiel ihr die Flasche herunter. Sie beugte sich heulend über die kaputte Flasche, doch plötzlich stand der schönste Junge den das Mädchen jemals gesehen hatte vor ihr. „ Wo kommst du denn her?“, fragte sie erstaunt. Der Junge erzählte: „ Ich wurde von der bösen Hexe in die Flasche gezaubert. Du hast echt viel Mut. Ich habe nämlich alles gesehen was du gemacht hast.“ „Danke!“, antwortete das Mädchen. „Willst du mich heiraten?“, fragte der Junge. „Ja!“, freute sich das Mädchen. Die Hochzeit dauerte sehr lange und sie mussten nie mehr hungern oder waren arm. Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute!

Ende

Deine Meinung

  • Ist super
    25
  • Ist lustig
    17
  • Ist okay
    22
  • Lässt mich staunen
    29
  • Macht mich traurig
    27
  • Macht mich wütend
    21

Eure Kommentare

Cooles Märchen! Irgendwie sind alle Arten von Ihnen in Diesem kombiniert. Allerdings ist die Geschichte nicht so richtig märchenhaft geschrieben.
Das Märchen habe ich selbst geschrieben.😜 Wie findet ihr es?