Eure Geschichten

Das ver­zau­ber­te Haus (Ein­lei­tung)

... Ein böser Geist wurde mit seinem Gefängnis entführt. Aber am besten beginne ich einfach mal zu erzählen.

Eine leere Gegend. Einfach nur Gras. Und ein Hügel. Ein Weg. Ein verlassener Weg. Nur manchmal wurde er von Handelsleuten benutzt, um Waren in ferne Gegenden zu transportieren. Aber ansonsten war alles still, keine Menschen, keine Tiere, noch nicht einmal eine Maus! Oder etwa doch? Tief unter dem Hügel wurde eine unterirdische Festung errichtet. Diese Festung wurde von Fackeln beleuchtet, die aber nur wenig Licht spendeten. In dem alten Gemäuer versteckten einige Ritter ihre Schätze, doch schon bald wusste niemand mehr davon. In der Festung gab es jedoch einen Raum, in dem ein böser Flaschengeist gefangen gehalten wurde. Er verharrte dort schon seit Jahrzehnten, doch nun sollte Schluss sein...

Der Geist hieß Argimir und hat schlimme Verbrechen begangen. Er raubte Dörfer aus, versetzte die ganze Menschheit in Angst und Schrecken. Aber nun war er eingesperrt, was aber so nicht bleiben sollte... Kurz nachdem er nämlich eingesperrt wurde, ließ er einem seiner Komplizen auf magische Art und Weise eine Nachricht zukommen. Und nun war es soweit:

Argimir trat immer noch wütend gegen seine Flasche. Er wollte da raus! Plötzlich erschien Nebel vor der Flasche. Argimir guckte erstaunt heraus. Sonst sah er immer nur die Wände der Festung und jetzt sah er auf einmal Nebel! Aus dem Nebel formte sich langsam, aber sicher eine Gestalt. Der Nebel verschwand und Argimir erblickte eine schwarze, dunkle Gestalt. Sie streckte ihre Hände nach der Flasche aus und Griff nach ihr! Die unheimliche Gestalt steckte die Flasche in ihre Tasche. Die Flasche war für Argimir ja so etwas wie ein Gefängnis und Argimir wurde nun in seinem eigenem Gefängnis entführt!

 

Deine Meinung

  • Ist super
    28
  • Ist lustig
    24
  • Ist okay
    20
  • Lässt mich staunen
    27
  • Macht mich traurig
    35
  • Macht mich wütend
    19

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Ist doch nicht so schlimm, LuckiGamer! 
Entschuldigung, das ich es leider nicht mehr geschafft habe, diese Woche den nächsten Teil der "Maschine der Zeit" zu veröffentlichen. Wir haben jetzt schon eine Mathearbeit geschrieben und wir schreiben nun einen unangekündigten Test nach dem anderen. Momentan habe ich einfach keine Zeit für kindersache. Ich habe wirklich gedacht, ich würde es diese Woche schaffen, sorry.  Hoffentlich lässt das bald mal nach, damit ich mehr Zeit habe.
Profilbild von Gast
Ich fande auch ,dass die Geschichte sehr spannend war.Ich freue mich schon auf die Fortsetzung
Wow! Klingt nach dem Anfang einer sehr spannenden Geschichte...