Eure Geschichten

Der Jun­ge (der auch mal nett war) 1

Es war ein sonniger Samstag in Luckycity. Kira saß auf der Parkbank und schrieb Tagebuch:

Liebes Tagebuch,

Ich will endlich mal Freunde haben! Seid ich am letzten Montag in das St.Luisa Gymnasium gekommen bin, hat keine einzige Person auch nur Hallo gesagt! Ich fühle mich total mies! In der Klasse, ich bin in der Klasse 5 A, sitze ich alleine. Ich wär so gerne mit Kimberly van Gotiner befreundet! Aber die ignoriert mich ständig! Die Jungs sind auch alle bescheuert, sie sitzen nur am Handy oder spielen Fußball und im Untericht schlafen sie! Nicht einmal meine Klassenlehrerin Frau Pfirsich mag mich! Der Einzige, der mich leiden kann, ist Herr Ballkorn. Das einzige Problem ist, dass wir Herr Ballkorn in Mathe haben und ich Mathe nicht ausstehen kann! Ich bin im Schriftlichen ziemlich gut aber im Mündlichen habe ich sogar schon mal ne 5 abgeliefert bekommen! Zum Glück hatte ich im zweiten Halbjahr der vierten Klasse eine gute Note in Mathe: eine 2- ! Ich war so happy, dass ich dachte, ich bin am Gym genau richtig. Aber seid gut meinem dritten Schultag bin ich da ganz anderer Meinung! Nächste Woche sollen wir einen neuen Schüler bekommen! Er heisst Silas Smetano. Aber warscheinlich ist der wie alle anderen Jungs auch! Mit nur Fußball und zocken im Kopf. Aber ich glaube, ich lese noch ein bisschen Vampierschwestern und dann muss ich zu meiner ersten Ballettstunde. Hoffentlich wird es toll!

Liebe Grüße,

Deine Kira

Als sie schrieb, merkte Kira nicht, dass ein Junge mit schwarzen Haaren und dunkelblauen Augen über ihre Schulter guckt und heimlich ihren Tagebuch Eintrag mitlas. Als sie fertig geschrieben hatte, war er schnell verschwunden und überlegte.

Kira hingegen las ihr Buch und ging zur Ballettschule. Dort waren schon viele Mädchen und eine Lehrerin versammelt. Die Lehrerin hieß Madame Mandey und war die Trainerin. Unter den Mädchen war auch Kimberly van Gotiner. Als Kira sie entdeckte ging sie gerade wegs auf Kimberly zu.

Die fragte mit angewiedertem Blick: " Was du bist auch hier? Ach so,ich glaub du hast dich verirrt! Der Kindergarten ist eine Straße weiter! Also zisch ab!"

Kira wusste viele fiese Antworten auf so etwas, doch sie erwiederte nur: " Nein, ich bin hier schon richtig und du bist wohl doch nicht so perfekt, da du noch in die Anfängerklasse gehst!"

Da rief Madame Mandey: "So Kinder! Wir sind fast alle da! Es fehlt nur noch einer! Bitte kommt zu mir und seid still!"

Kurz darauf kam ein Fahrrad angebraust. Auf dem Sattel saß ein Junge. Dieser Junge hatte schwarze Haare und dunkelblaue Augen.

Er stieg ab und rief:" Hey, ist das die Anfängerklasse im Balett? Wenn ja, dann, ich bin.....

Fortsetzung folgt......

Deine Meinung

  • Ist super
    79
  • Ist lustig
    68
  • Ist okay
    63
  • Lässt mich staunen
    64
  • Macht mich traurig
    72
  • Macht mich wütend
    67

Eure Kommentare

Wann geht es weiter?
Sicher der neue, der ihr Tagebuch gelesen hat, und deshalb so wie Sie sein möchte damit er kein normaler 08-15 Knabe ist.
Der Anfang ist echt gut!
Coole Idee. Ich bin gespannt, wie der Junge heißt und ob sie Freunde werden!
Toller Anfang