Eure Geschichten

Die Chro­ni­ken der neu­en Welt

1

Auf Patrouille

Es war Dunkel. Die Patrouille schlich leise durch die Straßen von New York. Der Anführer  der Patrouille war ein Mann der noch ein Kind war als der große Krieg ausbrach.

Sein Name ist Sarius, niemand weiß ob er wirklich so heißt.

Er war ein großer ungefähr 1,80 groß, dünn, hatte schwarze Harre und braune Augen die fast schwarz waren.

Die anderen 4 von der Patrouille sind John ein etwas Untersetzer Mann mit einem braunen Bart und blaue Augen, dann waren die Zwillinge Victoria und Koror die beiden Frauen sehen sich sehr ähnlich beide haben blonde Harre, graue Augen und waren groß und dann war da auch noch Victor ein etwas kleiner aber dafür Kräftiger Mann mit blauen Augen und braune Harre.

Ihr Anführer Björn hatte sie geschickt, weil  er denkt das feindliche Clan Krieger in unser Territorium eingedrungen sind.

Und wirklich sie sahen eine feindliche Patrouille die was auf ihrem Territorium jagen.

Sarius gab uns ein Zeichen das wir stehen bleiben sollen.

Feinde

Als wir alle stehen geblieben sind sahen wir dass es eine Patrouille vom Wasserclan war.

Sarius trat hervor und ging direkt auf die Patrouille zu.

Als die feindliche Patrouille ihn sah zückten sie ihre Schwerter aber Sarius sah nicht beunruhigt aus. Ganz im Gegenteil er war ganz entspannt.

Er sagte: »Was wollt ihr hier das ist nicht euer Territorium. Ich gebe euch die Chance euch zu erklären oder es wird schlimm für euch ausgehen«

Einer von der Patrouille trat hervor. » Unser Clan hat eine schwere Zeit hinter sich und wir brauchen mehr Frischbeute.«

Sarius antwortete ruhig.»Ich zähle bis drei und wenn ihr dann nicht verschwunden seid werde ich dazu gezwungen sein euch zu verletzen.«

»Eins«

Die Feinde richteten die Schwerter auf ihn.

»Zwei«

Sarius zog zwei von seinen Messern.

»Drei«

Der Kampf

Sarius seine Patrouille sprang aus ihrem Versteck. Sofort brach ein Kampf los.

Der Krieger der was mit ihm gesprochen hat zielte mit seinem Schwert auf sein Herz aber Sarius hat es sofort durchschaut und wich geschickt aus. Dann rammte er eines seiner Messer in die Schwerthand von seinem Gegner der daraufhin seine Waffe fallen ließ. Sofort rammte Sarius den Knauf  seines Messers in den Bauch seines Gegners.

Sarius sah die Chance und stieß sein Knie ins Gesicht seines Gegners und brach ihm die Nase.

Sein Feind lief weg und Sarius wollte sich schon den nächsten Gegner suchen als er merkte, dass die Schlacht vorüber ist.

Glücklicher weiße stellte er fest, dass niemand schwer wiegend verletzt worden ist. 

Sarius sah jeden einzelnen an, dann sagte er schließlich. »Wir haben heute tapfer gekämpft. Ich bin stolz auf. Nun sollten wir zum Lager aufbrechen.

Plötzlich spürte er einen Schmerz im Rücken. Er schrie auf und das letzte was er spürte war Blut was über seinem Rücken lief.

Dann war alles schwarz

Deine Meinung

  • Ist super
    49
  • Ist lustig
    43
  • Ist okay
    43
  • Lässt mich staunen
    46
  • Macht mich traurig
    50
  • Macht mich wütend
    46

Eure Kommentare

Cool! Endlich mal so eine Geschichte. xD
Ahhhhhhhhhh
Heftig, aber spannend!