Eure Geschichten

Die Ma­schi­ne der Zeit (Teil 2)

Die verlassene Villa

Theos Mutter machte sich Sorgen. "Wo steckt Theo nur?" Naja, wenn sie das gewusst hätte, dann wäre sie vor Schreck umgefallen.

Die Villa war ein altes Herrenhaus, das Holz war Morsch und die Türen knarrten. Theo fand, das er in diesem Haus noch einige Abenteuer erleben könnte. Ja Theo! Da hattest du wohl recht! Aber alles der Reihe nach. Überall hingen Fackeln in diesem geheimnisvollem Anwesen. "Die müssten aber irgendwann ausgehen!", sagte Theo zu sich selber. Irgendwie war das Haus doch gruselig! Wo war denn überhaupt noch mal der Ausgang? Oh nein! "Ganz ruhig bleiben, du schaffst das Theo!" Es schien so, als würde sein Herz gleich explodieren, so schnell schlug es! Langsam, aber sicher ging Theo vorwärts.
Bald kam er in ein kleines Wohnzimmer. Vorne, war eine Tafel zu sehen, die man aufklappen konnte. Aus reiner Neugier klappte Theo sie auf. Was er sah, machte ihm Angst; mit gruseliger Schrift stand dort nämlich: 

Gast, nimm dich in acht! Mache alles mit bedacht! Dieses Haus ist nicht normal, hier zu leben: Eine Qual!
Wenn hier mal die Erde bebt, denk daran: Das Hause lebt! Alles ist lebendig, also hab doch Vorsicht!
Das war schon wirklich unheimlich, aber es ging noch weiter: Wenn du aber leben willst, dreh dich um wenn du das willst! 

Puppen!

Okay! Wenn er weiterleben möchte, muss er sich schleunigst umdrehen, das tat er und da sah er sie: Eine ganze Truppe an Puppen. Die Puppen, die nun vor ihm standen, waren aber nicht still, sie waren lebendig! Und da wurde Theo auch schon verfolgt: Alle Puppen liefen hinter ihm her und riefen: "Eindringling! Eindringling! Eindringling!" Sofort lief Theo durch die Hintertür, doch dort waren auch Puppen! Er wurde von ihnen "umkreist"! Da gab es nur eine Möglichkeit: Lebendige Puppen waren böse Geister und Geister verscheucht man mit Knoblauch. Zum Glück hatte Theo heute Brot mit Knoblauch dabei und er hatte auch nur eine Hälfte davon gegessen. Also hohlte er sein Knoblauchbrot aus der Tasche, warf es auf die Puppen und schon liefen diese Geschöpfe von ihm weg. Glück gehabt! Das Haus ist also lebendig, das konnte ja heiter werden!

Deine Meinung

  • Ist super
    9
  • Ist lustig
    6
  • Ist okay
    7
  • Lässt mich staunen
    12
  • Macht mich traurig
    6
  • Macht mich wütend
    8

Eure Kommentare

Eine echt schöne und spannende Geschichte! 😀
Ich finde, die Länge ist genau richtig.
Die Teile sind ein wenig kurz, sonst aber echt cool!