Eure Geschichten

Die Rei­se ei­ner Schnee­flo­cke (Teil 1)

 Auf ins Abenteuer

Ich stand auf einem großen, weißen Ding. Es bewegte sich leicht im Wind, welcher mich und die anderen Schneeflocken weit über die Erde bewegte. Ich wagte einen Blick über den Rand. Hui, da ging es aber weit hinunter! "Es ist am besten, wenn ich einfach für immer hier oben bleibe!" dachte ich. Doch dann kam ein plötzlicher Windstoß, und mein großes Abenteuer begann.

Aber bevor wir dazu kommen, sollte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Snowy, eine kleine Schneeflocke, die zum ersten Mal etwas anderes als die endlose Flauschigkeit der Wolken sieht. Mein kleiner Bruder, Flocki, ist noch tief in der Wolke verborgen. Wolken-Burger esse ich am liebsten, bin ziemlich neugierig, aber meine größte Angst ist Feuer. Das ist sicher ganz heiß! So, zurück zu meiner Geschichte. Wo war ich noch einmal... ach ja.

Der Windstoß schob die Wolke, auf der ich saß, ein ganzes Stück weiter. Ich flog hinunter, und sah die anderen Schneeflocken winken. "Du schaffst das! Es wird lustig!" Da war ich mir nicht ganz so sicher. Als ich wieder nach unten blickte, merkte ich, dass mein ganzer Körper zu kribbeln anfing. 

Deine Meinung

  • Ist super
    3
  • Ist lustig
    2
  • Ist okay
    2
  • Lässt mich staunen
    1
  • Macht mich traurig
    2
  • Macht mich wütend
    2

Eure Kommentare

@Vizak: Ich glaub das macht die Redaktion.
@Vizak: Das geht, glaub' ich, nicht... Coole Geschichte! LG Julia
Ich habe noch eine Frage an die Person, die gerade meinen Artikel ließt (ich will nicht immer das Team fragen, da sie sicher viel mehr zu tun haben als meine Fragen zu beantworten). In diesem Fall hat das Team ja eine Überschrift usw. gemacht. Soll man das selber machen oder ihnen überlassen? Ich will nicht schon in meinen ersten Tagen nervig sein, deswegen wollte ich das einmal wissen.    Teil 2 kommt noch heute! :D
Danke sehr liebes Team! Ihr habt wirklich gute Arbeit geleistet, ich hab nicht gewusst, das ihr das überhaupt macht :D  @Mira123: Danke! Diese Geschichte habe ich mir als kleines Kind ausgedacht, aber nach ein paar Kapiteln aufgegeben. Deswegen habe ich mir vorgenommen, sie irgendwann zu überarbeiten und zu veröffentlichen :)  Es passt sehr wohl, da es eigentlich regnen und nicht schneien wird. Ein Regentropfen ist in der Wolke noch eine Schneeflocke, erst bein herunterfallen schmiltzt er wenn die Temparatur zu hoch ist. Deswegen fängt auch am Ende ihr Körper zu kribbeln an, sie schmiltzt! Ich habe das in der Schule gelernt, und werde jetzt noch weiter rechachieren, um die verschiedenen Stationen genau hinzubekommen. :D   LG, Vizak
Klingt lustig, passt aber nicht ganz in die Jahreszeit! Macht aber nichts!
Oh nein! Ich habe eigentlich bei den Absätzen eine Zeile Abstandgemacht, aber das ist anscheinend weg. Ach, egal. Ich habe eine Frage: Wie kann man Bilder einfügen? LG