Eure Geschichten

Dieb­stahl im Klas­sen­zim­mer

Der neue Fall

An einem sonnigen Mittwochvormittag klingelt es bei Detektiv Spürnase. Draußen steht eine kleine Frau mit schwarzen Haaren. „Guten Morgen, ich bin Frau Busch, eine Lehrerin der Lutz-von-Putz-Schule. Einmal im Jahr findet ein großes Fußballturnier statt, wo alle Klassen gegeneinander antreten. Dieses Jahr hat die 3b, also meine Klasse, gewonnen. Wir haben einen riesigen Pokal gewonnen und der hat einen Ehrenplatz auf der Fensterbank. Vor den Herbstferien haben wir leider vergessen, dass ein Kind ihn nach Hause mitnimmt. Nach den Herbstferien war er einfach verschwunden. Es hätte jeder sein können und wir haben keine Ahnung, wie wir den Pokal zurückbekommen. Wir haben den Kindern absichtlich nichts gesagt. Wir brauchen Ihre Hilfe!“, sagt Frau Busch.

Spürnase darauf: „Ich helfe Ihnen gerne! Kann ich morgen schon vorbeikommen und die Ermittlungen starten?“„Gerne!“, freut sich Frau Busch. Am nächsten Tag geht Detektiv Spürnase mit Schnuffel in die Lutz-von-Putz-Schule. Dort angekommen ist alles durcheinander, Kinder rennen über den Schulhof, Lehrer reden mit Kindern. Dann erschallt der Gong, alle Kinder rennen ins Foyer und auf dem Schulhof ist es still.

Kurz danach kommt Frau Busch. „Ach hallo, Herr Spürnase! Schön, dass Sie gekommen sind und herzlich willkommen auf der Lutz-von-Putz-Schule. Kommen Sie, ich zeige Ihnen am besten direkt den Tatort“, ruft sie herzlich. Frau Busch führt Schnuffel und Spürnase durch ein kleines Foyer und einen Flur bis sie in der 3b angekommen sind. Auf dem Weg gucken Kinder Schnuffel und Spürnase verdattert an. „So, das ist Herr Spürnase mit Schnuffel. Sie werden unseren Fall versuchen zu lösen“, ruft Frau Busch.

Einige Zeit später flüstert Frau Busch Detektiv Spürnase ins Ohr: „Die besonders Verdächtigen sind Mika, Ella, Tim und Finn. Finn ist aus der 3a, war aber sehr neidisch als unsere Klasse den Pokal bekommen hat. Die anderen aus der 3b haben sich besonders dafür interessiert, den Pokal übers Wochenende mit nach Hause zu nehmen, aber ich habe Nein gesagt. Nach der Schule werden wir sie alle eine Stunde nachsitzen lassen. Sie können alle befragen“, sagt Frau Busch.

Nach der Schule bleiben Mika, Ella, Tim und Finn noch da. Zuerst fängt Spürnase an, die Kinder über den Pokal zu befragen. Mika und Ella meinen dazu, dass sie Pokale gut fänden. Tim ruft, dass er gewinnen mag. Und Finn sagt, nur weil er gerne das Turnier gewonnen hätte, heißt das nicht, dass er in den Herbstferien den Pokal gestohlen hat.

Nach dem Nachsitzen weiß Spürnase wer der Täter ist: „Ich habe Finn überführt. Woher wusste er das in den Herbstferien ein Pokal gestohlen wurde? Sie haben den Kindern doch nichts verraten, und ich auch nicht“, erwähnt Detektiv Spürnase. Einen Tag später gibt Finn die Tat zu: „Ich weiß ich hätte das nicht machen dürfen. Aber ich wurde so sauer wegen dem Pokal dass ich mich rächen wollte. Danach habe ich mir auch Gedanken gemacht ob das richtig war. Aber ich war einfach zu feige um die Tat zuzugeben.“

Die 3b bekommt an dem Tag ihren Pokal wieder und alles ist gut. Das war mal wieder ein Fall für Schnuffel und Detektiv Spürnase!

Ende

Deine Meinung

  • Ist super
    35
  • Ist lustig
    31
  • Ist okay
    25
  • Lässt mich staunen
    30
  • Macht mich traurig
    29
  • Macht mich wütend
    30

Eure Kommentare

Supercool!
Mal wieder eine Tolle Geschichte aus der Reihe: Schnuffel und Detektiv Spürnase!
Cooles Ding! Frida Carlo
Cool!
👍