Eure Geschichten

Li­lie - Das Rät­sel um den Lö­wen­zahn (Pro­log und 1. Ka­pi­tel)

Diese Zeilen hinterlasse ich dem Menschen,
der bereit ist, das Geheimnis zu wahren
und sich der Gefahr zu stellen.
Dem Menschen, der die Gabe besitzt,
die Teil der Familie Grün ist,
und dem, der sie zum Wohle aller
anzuwenden weiß.
Dem Menschen, der alles verändern wird.

August Grün

Prolog

„Margret“, er sprach ihren Namen aus, ohne sie anzusehen. 

„August“, erwiderte sie. Sie gab sich keine Mühe, den Spott zu verbergen, der in ihrer Stimme lag. „Warum bist du hier? Ich habe besseres zu tun, als mich mit dir zu unterhalten.“

„Bald ist Mondfinsternis“, es war eine Frage, keine Feststellung.

„Und?“ „Du weißt, war das bedeutet“, er sah auf. 

„Ja, das weiß ich. Ich habe jedoch nicht vor, etwas zu unternehmen“, sagte sie, den Blick in den Himmel gerichtet. 

„Du hast viele Fehler gemacht, in deinem Leben. Sehr viele.“

„Was falsch ist und was nicht, das werde ich mir von dir nicht sagen lassen“, sie sah in an und ihr Blick triefte vor Hass.

„Du hast die Möglichkeit, es wieder gut zu machen. Alles.“

„Und was ist, wenn ich das nicht will?“

„Dann kann ich auch nichts mehr für dich tun.“

„Gut, dann geh“ „Nein“, er sah ihr fest in die Augen, sie hielt seinem Blick stand. „Wie, nein?“ „Nein. Einfach nein.“

„Wie du willst. Ich jedenfalls bleibe nicht länger hier.“, sie stand auf und ging.

1.Kapitel

Kann das wahr sein?

Lilie saß an ihrem Schreibtisch und kaute nachdenklich auf ihrer Unterlippe. Eigentlich hätte sie heute Oma Lyra im Garten helfen sollen, doch das, was heute passiert war, lies ihr keine Ruhe. Sie war, wie jeden Tag, nach der Schule nach Hause gegangen und hatte ihre Hausaufgaben für Zeichnen gemacht. „Pflanzen“, war zurzeit ihr Thema. Eigentlich war Zeichnen Lilies Lieblingsfach, und vom Thema Pflanzen war sie auch gleich begeistert gewesen, aber nach diesem seltsamen Ereignis war sie sich nicht mehr so sicher, ob sie ihren Augen trauen konnte. Sie hatte sich eine Walderdbeere aus dem Garten ganz genau angesehen, um sie abzumalen. Als sie die Beere nach dem Zeichnen gepflückt hatte, war diese, kaum hatte Lilie sie berührt, plötzlich noch eine Spur größer. 

Lilie hatte dies auch bei einem verwelkten Kleeblatt, einer Brombeere und einem Grashalm ausprobiert. Das Kleeblatt hatte seine Farbe von einem hässlichen braun in ein saftiges und frisches Grün. Die Brombeere, die eigentlich noch gar nicht reif war, hatte angefangen zu wachsen. Der Grashalm war in die Sekundenschnelle um drei Zentimeter größer geworden. Lilie schüttelte den Kopf. Allmählich hatte sie schon Halluzinationen! Obwohl... Lilies Blick wanderte über ihre Schulhefte bis zum Blumentopf auf der Fensterbank, in dem viele kleine Veilchen blühten.

Versuchen konnte sie es ja mal. Sie streckte ihren rechten Zeigefinger nach der Pflanze aus. „Aua!“, fluchte sie und hielt ihren Finger in ein Glas Wasser, das auf ihrem Schreibtisch stand. Die Stacheln ihres Kaktus waren nicht ganz ohne.„Bestimmt wache ich jeden Moment auf, und dann ist alles vorbei“, dachte sie sich. Ihr Blick fiel auf ihren Finger, der noch immer im Wasserglas ruhte. Schnell verwarf sie diesen Gedanken wieder. Wenn sie Träumen würde, täte ihr der Finger bestimmt nicht weh. 

Oma Lyra

„Lilie!“, rief Lilith Grün, Lilies Mutter, von unten, „Oma Lyra ist am Telefon!“
„Oma!“, Lilie fiel es wie Schuppen von den Augen. Sie hatte vergessen, ihrer Großmutter zu sagen, dass sie nicht kommen würde.
„Ich komme!“, rief sie nach und flitzte die Treppe hinab.

„Hallo, Oma! Tut mir Leid, mir ist etwas dazwischen gekommen.“, sagte Lilie in den Hörer. „Ich habe nicht angerufen, um zu erfahren, was passiert ist, denn das weiß ich schon“, meinte diese und Lilie konnte förmlich hören, wie sie am anderen Ende der Leitung schmunzelte, „sondern um dich zu bitten, gleich hier her zu kommen. Wir haben etwas zu besprechen. Etwas sehr wichtiges.“
„Äh... Okay, ich komme“, verwirrt legte Lilie auf. Woher wusste Lyra Grün, was passiert war?  

Deine Meinung

  • Ist super
    205
  • Ist lustig
    190
  • Ist okay
    178
  • Lässt mich staunen
    194
  • Macht mich traurig
    175
  • Macht mich wütend
    184

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Richtig spannend geschrieben!! LG, Anton
So interessant! Freue mich weiterzulesen! LG Zubayr
Super!!! LG, Clari