Eure Geschichten

Mia La­na­stria und An­kunft in Hog­warts von Esel13

Der Brief aus Hogwarts

Es war der letzte Tag der Sommerferien. Mia hatte heute Geburtstag. Sie war jetzt 11.

Es war 6:30Uhr.

Mia war wach. Sie lag in ihrem Bett, als es plötzlich am Fenster klopfte. Sie stand auf und öffnete es. Am Fenster klebte eine kleine Eule, mit einem Brief im Schnabel. Mia setzte die Eule auf ihr Bett und nahm ihr den Brief ab. Sie machte ihn auf und las:

Liebe Ms. Mia Lanastria,

hiermit sind sie herzlich eingeladen, dieses Schuljahr nach Hogwarts zu kommen.

Sie benötigen für ihr erstes Schuljahr:

- eine Schreibfeder

- einen Zauberstab

- einen Umhang sowie einen Spitzhut zur Einkleidung

An Büchern:

Geschichte der Zauberei:

Die Geschichte der Zauberei für Einsteiger 

Zauberkunst:

Zauberhafte Zaubersprüche und wie sie auszuführen sind

Verteidigung gegen die dunklen Künste: 

Mach sie fertig! für Anfänger

Verwandlung:

Verwandlung für erste Stufen

Zaubertränke:

1000 Tränke und Tinkturen

Kräuterkunde:

Kraut und Rüben unter Kontrolle 1

Wir freuen uns auf Sie.

Mit freundlichen Grüßen,

M. McGonnagal

Mia strahlte. Sie hatte sich schon sorgen gemacht, dass sie auf eine Muggel Schule gehen muss. Nun lief sie die Treppe runter. Ihre Eltern und ihr Bruder Lio saßen schon auf dem Sofa. Mia räusperte sich und las laut den Text des Briefes vor. Am Ende klatschten alle und Mia wurde rot vor Freude. Dann gab es Frühstück und Mia bekam ihre Geschenke:

- einen Feuerblitz (denn Mia war eine 1 im fliegen)

-  die Neuigkeit das sie ein Animagus war

Mia freute sich riesig über die beiden Sachen. Natürlich war sie schon immer ein Animagus gewesen, aber gewusst hatte sie es nicht. Plötzlich war Mia verschwunden. Wie weggefegt! Zwei Stunden später kam sie vollbepackt aus dem Kamin. Sie war heimlich in der Winkelgasse gewesen und hatte ihre Sachen gekauft. ,,Was du alles schaffst!", staunte ihr Bruder. Den Rest des Tages verbrachte sie mit Besenfliegen.

Der Weg nach Hogwarts und die Häuserzeremonie

Am nächsten morgen lief sie mit ihrem Gepäckwagen durch die Backsteinmauer zwischen Bahngleis 9 und 10, zum Hogwartsexpress. Sie stieg ein und suchte sich ein Abteil. In ihrem Abteil saß noch ein Mädchen. Es hieß Bonny Carlo und war 11 Jahre alt. Sie war auch ein Animagus: ein Meerschweinchen. Mia war ein Hase, so wie ihr Patronus. Sie unterhielten sich über Hogwarts und tauschten Wissen aus. Dann schliefen sie ein. Als sie aufwachten, hielt der Zug gerade in Hogwarts an. Sie stiegen aus und ließen sich mit den Anderen Schülern von Hagrid zu den Booten führen.

Sie fuhren über den See und der Mond schimmerte über den Wipfeln der Bäume am Horizont. Alles war so Magisch. Ein wenig später kam der Moment, auf den alle gewartet hatten: Die Häuserzeremonie. Professor McGonnagal las vor:

"Bonny Carlo! Komm bitte nach vorne!" Die Lehrerin setzte ihr den sprechenden Hut auf.

,,Ravenclaw", schrie der Hut und Ravenclaw klatschte.

"Mia Lanastria!"  Komm bitte nach vorne! Wieder wurde der Hut aufgesetzt. 

,,Mmmmhhh..., Hufflepuff nicht, du bist zu mutig, Slytherin nicht, du bist zu nett, Gryffindor nicht, zu wenig Abenteuerlust, da bleibt nur noch eins:

Ravenclaw!", rief der Hut aus und Rawenclaw jubelte. Mia war nämlich berühmt.

Aber das ist eine andere Geschichte:-)

 

LG Esel13

Deine Meinung

  • Ist super
    60
  • Ist lustig
    48
  • Ist okay
    55
  • Lässt mich staunen
    50
  • Macht mich traurig
    56
  • Macht mich wütend
    53

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich würde gerne wissen, WARUM Mia berühmt ist. 
Super!!!