Eure Geschichten

Wolfs­ge­heul

Kapitel 1

Aus der Sicht von Spirit, Wölfin:

Ich hob in meinem Gefängnis den Kopf. Das hatte doch alles keinen Sinn. Seit meiner Geburt war ich schon Zirkuswölfin. Früher waren die Menschen maßlos entzückt von der tapsigen kleinen Wölfin, jetzt war das große, starke Wolfsweibchen ihr Star. Wie konnten die bloß so blöd sein? Mir ging es jahrelang schlecht und sie freuten sich drüber. Unmöglich! Ich spähte zum Käfig neben meinem. 

Sue!", flüsterte ich ihr zu. 

Was ist denn, Mama?", kam es zurück. Sue war meine einzige Tochter die überlebte. 

Alles gut."

In dem Moment kam der Direktor des Zirkus. Ich knurrte ihn an. Mondwolf, verdamme diesen Mann! Als er einen Schritt auf Sue zumachte, sprang ich knurrend auf. Kein Mensch durfte meine Tochter anfassen, da wurde ich rasend. Unsicher ging der Direktor zurück. Stattdessen kamen zwei breitschultrige Männer auf mich zu und legten mir eine dieser schrecklichen Eisenketten um den Hals. Ich wurde hinter den Vorhang gezerrt. Dann kam die Ansage und die Männer schubsten mich in die Manege.

Ein begeistertes „Ooooh!“ ging durch die Menge. Aber ich tat nicht das, was wir wochenlang geübt hatten, sondern legte mich einfach nur hin. Der Direktor kam mit wutverzerrtem Gesicht auf mich zu. Wütend sprang ich auf und kam drohend auf ihn zu. Hinter dem Vorhang hob ein Mann das Betäubungsgewehr. Verdammt! Doch er hatte nicht mit Sue gerechnet. Sie warf sich mit voller Wucht gegen ihn, sodass ihm die Waffe aus der Hand flog. Ich rannte. Sie steuerte auf den Ausgang zu, ich hinterher. Menschenhände griffen nach uns. 
 

Sorry, dass der Teil so kurz war!

Eure Wölfin🐺

Deine Meinung

  • Ist super
    9
  • Ist lustig
    3
  • Ist okay
    4
  • Lässt mich staunen
    4
  • Macht mich traurig
    2
  • Macht mich wütend
    5

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hört sich richtig spannend an!
Super