Berlinale

El rei­no de di­os (Das Reich Got­tes)

Wir waren für euch auf der Berlinale und haben einige Filme angeschaut. Eine davon war der mexikanische Film “El reino de dios”.

Darum geht’s:  

Der Film spielt in einem kleinen Dorf in Mexiko. Der Junge Neimar wohnt dort mit seiner Mutter und seiner Oma. Er spielt viel mit einer Freundin auf dem Land, fasziniert sich für Pferde und Pferderennen und geht zum Kommunionsunterricht. Im Kommunionsunterricht geht es viel um Glaube, Gott und Religion. Doch als schlimme Dinge in Neimars Leben passieren, zweifelt er seinen Glauben an Gott und die Anwesenheit Gottes an.  

Unsere Meinung:

Lebensgeschichten in anderen Ländern kennenzulernen ist sehr spannend und interessant. Man erfährt in dem Film sehr viel darüber, was die Menschen dort so essen, wie sie wohnen und wie die Natur dort aussieht. Einige Szenen sind auch sehr lustig. Zwar wurde der Film ab 8 Jahren empfohlen, wir würden ihn jedoch frühestens ab 10 Jahren empfehlen. Denn einige Themen sind vielleicht nicht so einfach zu verstehen oder können traurig machen. Der Film lässt einen ziemlich gut in Neimars Leben als Kind auf einem mexikanischen Dorf eintauchen. Die Zuschauerin oder der Zuschauer können sein Leben und seine Gefühle ziemlich nah miterleben.

 

Originaltitel
El reino de dios
Land
Mexiko
Produzent
Claudia Sainte-Luce, Christian Kregel
Jahr
2022
Länge
73 Minuten

Deine Meinung

  • Ist super
    45
  • Ist lustig
    38
  • Ist okay
    38
  • Lässt mich staunen
    50
  • Macht mich traurig
    31
  • Macht mich wütend
    51

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Biene 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Biene 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Klingt gut!! @Gast: Das ist doch nicht der Film!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
hä ist doch nur ein bild