Filmtipps

Film­tipp: An­ge­las Weih­nach­ten und An­ge­las Weih­nach­ten 2

Angelas Weihnachten 

Der Film Angelas Weihnachten spielt zu Weihnachten in den 1910er-Jahren. Angela ist 6 Jahre alt und wohnt mit ihrer Mutter und Brüdern in Irland. Die Familie ist katholisch, zu Weihnachten gehört für sie der Besuch in der Kirche fest dazu.

Wie viele Menschen zu der Zeit ist Angelas Familie eher arm. Teure Geschenke kann sich ihre Mutter nicht leisten, auch eine warme Jacke ist nicht selbstverständlich.

Als die Familie in die Kirche geht, schaut Angela sich die hübsche Krippe an, die dort aufgestellt ist. Das kleine Jesuskind in der Krippe trägt nur eine Windel und Angela findet, dass es dafür in der Kirche viel zu kalt ist. Sie nimmt es heimlich aus der Krippe mit und will es zu Hause aufwärmen. Sie behandelt die Figur ganz vorsichtig wie eine Puppe, während der Pfarrer und die anderen Leute den Schock ihres Lebens bekommen, als sie sehen, dass das Jesuskind aus der Krippe einfach verschwunden ist. Und das zu Weihnachten!

Meine Meinung: 

In dem Film sieht man, wie es in Irland damals war. Die meisten waren sehr gläubig und traditionell. Familie und Weihnachten spielen eine wichtige Rolle für alle. Dadurch wird die Stimmung sehr feierlich und ruhig.

Das Besondere ist, dass es in diesem Weihnachtsfilm zur Abwechslung um die Geburt Jesu und die Kirche geht. Wenn ihr einen ruhigen Film sucht, wo die eigentliche Bedeutung von Weihnachten im Mittelpunkt steht, empfehle ich ihn euch! Auch im restlichen Jahr löst er meiner Meinung nach eine gemütliche, feierliche Stimmung aus.

Angelas Weihnachten 2

Der zweite Teil Angelas Weihnachten 2 spielt wieder zu Weihnachten, aber ein Jahr später. Im ersten Teil war Angelas Vater nicht dabei. Jetzt zeigt sich, dass er die ganze Zeit in Australien ist, weil er dort eine Arbeit hat. Zu der Zeit konnte man nicht einfach um die halbe Welt fliegen, telefonieren oder so. Die Reise mit dem Schiff dauerte Wochen.

Angela wünscht sich eine Puppe, die sie in einem Schaufenster entdeckt hat. Als ihre Mutter ihr dann von einer besonderen Überraschung erzählt, die sie für sie am Weihnachtsabend hat, hofft Angela, dass sie diese Puppe bekommt.

Doch ihre Mutter wirkt seit einiger Zeit traurig. Angela und ihr Bruder glauben, dass sie ihren Vater vermisst und wollen sie zu Weihnachten damit überraschen, dass sie ihn aus Australien zurückholen. Das ist nicht so einfach, vor allem wissen sie nicht mal, wo Australien überhaupt ist.

Dazu kommt, dass Angelas Nachbar dringend einen Tierarzt braucht, aber kein Geld dafür hat. Angela besucht den Tierarzt und will ihn überreden, doch der ist überhaupt nicht hilfsbereit. Sie schließt eine Wette ab: Wenn sie ihren Vater bis zum Abend aus Australien herholt, kümmert der Tierarzt sich um das Kalb von Angelas Nachbar. Die Tierarzttochter hilft Angela und ihrem Bruder dabei.

Meine Meinung zum zweiten Teil: 

Dieser Film ist genauso schön wie der erste Teil, obwohl er eine ganz andere Handlung hat. Es geht hier eher um Weihnachtswünsche und welche wirklich wichtig sind.

Habt ihr die Filme schon gesehen und wie findet ihr sie?

Ich hoffe, es kommt noch ein dritter Teil raus.

Deine Meinung

  • Ist super
    37
  • Ist lustig
    34
  • Ist okay
    29
  • Lässt mich staunen
    37
  • Macht mich traurig
    29
  • Macht mich wütend
    34

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Tom Holland 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
An Gast von 27. März. Wen den film oder Tom Holland?
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
ich hab denn ersten Film schon mal gesehen ich finde es super süss.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Mein lieblingsfilm ist spiderman no way home weil ich liebe Tom Holland erist so süß und peter parker also Spider-Man also tom holland ist so süß