Zu weit weg

Unsere Kinderjury hat sich den Film "Zu weit weg" angeschaut, in dem es um Freundschaft, Familie und Flucht geht. Lies nach, wie sie ihn bewertet! 

Inhalt

Ben ist 11 Jahre alt und lebt in Kirchbach, aber das nicht mehr lange. Denn das Dorf liegt in der Nähe eines Kohlebergwerkes und soll nun auch platt gemacht werden. Bens Familie muss deshalb umziehen. Zuerst freut er sich, doch sein Leben ist auf einmal schwierig. Seine Klasse mag er nicht besonders und in der neuen Fußballmannschaft darf er nur in der Abwehr stehen – obwohl der Stürmer ist. Eigentlich will Ben nur noch zurück nach Kirchbach.

Wäre da nicht Tarik, ein Junge, der aus seinem Heimatland Syrien fliehen musste und nun ohne seine Eltern in Deutschland lebt. Er ist sehr verschlossen und einsam. Langsam freunden sich die Beiden an. Sie trainieren auch im gleichen Fußballverein. Dann erfährt Ben, dass Tarik seinen Bruder auf der Flucht verloren hat. Ben beschließt, ihm zu helfen. Werden die Beiden Tariks großen Bruder finden?

Das sagt die Kinderjury

Den Film haben Mika (9), Hugo (8) und Lotte (14) für euch gesehen. Allen hat der Film sehr gut gefallen, weil er sehr lustig ist und weil die Geschichte sehr interessant ist. Teilweise ist der Film auch etwas traurig. Mika konnte gut verstehen, dass Tarik so oft traurig und verschlossen ist. Tarik ist ganz allein in Deutschland und hat viel durchgemacht. Hugo und Mika wünschen sich, dass ihre ganze Klasse und möglichst viele Kinder den Film sehen, damit sie verstehen, wie schwer es für einige flüchtende Kinder sein kann.

Nicht nur Tarik fällt es schwer, sich in die neue Umgebung zu integrieren – Ben geht es genau so. Hugo und Mika sagen: „So kann es vielen Kindern gehen“. Der Film ist nicht nur was für Fußballfans, findet die Kinderjury. Lotte findet die Themen sehr wichtig: Es geht um Freundschaft, Teamgeist und das Gefühl, irgendwo neu zu sein.

Die Kinderjury empfiehlt den Film ab 6 Jahren, denn man kann nie früh genug anfangen, über bestimmte Dinge nachzudenken. Und das Klein&Groß-Siegel verleiht sie, weil es auch ein schöner Familienfilm ist.     

FSK
Zu weit weg
Kinostart am
12.03.2020
Genre
Kinderfilm
Land
Deutschland
Jahr
2020

Deine Meinung

  • Ist super
    177
  • Ist lustig
    153
  • Ist okay
    140
  • Lässt mich staunen
    170
  • Macht mich traurig
    122
  • Macht mich wütend
    147

Eure Kommentare

Oho. Cool.
Mal schauen. Erst muss ja der Film als DVD verkauft werden. Man kann den Film nicht im Kino gucken.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
dumm  
Klingt sich gut an! Vielleicht ist er schon bald in der Schweiz? Ich kenne Kinder in der Schule die auch von Syrien fliehen mussten. Einfach traurig! LG Zubayr
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Muss ich mal gucken. Aber wegen dem Corona-Virus ist ja das Kino geschlossen.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich hoffe ihr findet den Bruder
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich wollte den Film gucken aber Corona hat einen Strich durch die Rechnung gemacht.