Selbermachen / Basteln

101 Ar­ten Post­kar­ten zu schrei­ben

Es macht Spaß, Karten zu schreiben

Eine Postkarte im Briefkasten ist immer eine große Überraschung. Zu wissen, dass deine Freundinnen und Freunde, deine Familie oder deine Nachbarn im Urlaub an dich denken und dir deshalb eine Karte schreiben, ist ein schönes Gefühl. Und wer in diesem Sommer zuhause bleibt, freut sich über eine Karte von dir aus deinem Urlaubsland. Dann kommt die Welt ins Kinderzimmer: seltene Briefmarken, fröhliche Urlaubsmotive und tolle Naturansichten, dazu ein paar persönliche Zeilen von dir. Die Vorfreude wächst, sich nach den Sommerferien deine Ferienerlebnisse erzählen zu lassen.

Bilder statt Worte

Rückseite Postkarte, selbstgemaltes Bild mit Meer, Sonne, Palminsel, Hängematte

Wenn dir nichts einfällt, was du schreiben möchtest, male einfach ein Bild auf deine Postkarte. Vielleicht von deinem Lieblingsstrand oder deiner Unterkunft. Oder dem leckersten Essen, dass du in deinen Ferien gegessen hast. Du kannst auch einfach nur ein Herz draufmalen, das sagt ja bekanntlich mehr als 1000 Worte. Wie wär’s mit einer kleinen Rätselfrage zu deinem Ferienort? Oder Geheimschrift?

Postkarten selber machen

Wenn du im Schreibwarenladen Karteikarten in Postkartengröße ohne Linien besorgst (die gibt es in verschiedenen Farben), kannst du deine Urlaubskarte auch ganz leicht selbst machen. Vielleicht haben deine größeren Geschwister oder deine Eltern sogar welche zuhause, frag doch mal. Du kannst auf die Vorderseite malen oder kleben, was du möchtest. Auf die Rückseite kommen Name, Adresse, Briefmarke und dein Text.

So muss eine Postkarte aussehen

Eine Postkarte besteht aus zwei Bereichen. Auf der rechten Seite Briefmarke und Adresse, links dein Text. Weißt du, an wen du deine Karte schicken möchtest? Dann schreib so die Adresse:

  1. Vorname und Nachname
    selbstgeschriebene Postkarte, rechts Marke und Adresse, links Text
  2. Straße und Hausnummer
  3. Postleitzahl und Wohnort
  4. Land (wenn du aus dem Ausland nach Deutschland schreibst oder umgekehrt)

Auf jeden Fall musst du Name und Adresse sehr ordentlich schreiben - am besten in Großbuchstaben -, damit die Postbotinnen und Postboten auf der ganzen Welt sie auch gut lesen können und deine Karte wirklich ankommt. Die linke Seite kannst du frei gestalten. Da eigentlich jede und jeder deine Karte lesen kann, solltest du darauf nicht dein größtes Geheimnis verraten. Und vergiss nicht, es ist gar nicht so viel Platz.

Karte statt Telefon?

Auch wenn du in diesem Sommer zuhause bleibst, freuen sich deine Freundinnen und Freunde bestimmt, eine Postkarte von dir in ihrem Briefkasten zu finden. Entweder wenn sie nach ihrem Urlaub wieder nach Hause kommen oder weil auch sie zuhause bleiben. Dann könntest du auf deiner Karte zum Beispiel eure nächste Verabredung vorschlagen (Liebe … oder Lieber …, hast du am Freitag um 13 Uhr Zeit? Wir könnten zusammen in den Park gehen und hinterher noch ein Eis essen. Wie wär das? Schreib mir, deine …/ dein …).

Die richtige Briefmarke für eine Postkarte

Eine Postkarte innerhalb Deutschlands kostet 60 Cent. Überall woandershin kostet sie 95 Cent. Wenn du im Ausland bist und von dort Karten verschickst, frag am besten bei der Post nach, welche Briefmarke du brauchst. Denn in jedem Land gibt es andere Marken zu unterschiedlichen Preisen. Wenn du die Sprache nicht sprichst, trau dich, am Schalter deine Postkarte ohne Marke vorzuzeigen und mit den Fingern anzugeben, wie viele Marken du haben möchtest. In vielen Ländern verstehen die Leute zumindest ein bisschen Englisch. Briefmarke heißt auf Englisch „stamp“ und Postkarte „postcard“. Mit „stamp for postcard“ kommst du also oft weiter.

Und wie heißt Deutschland?

Die Post empfiehlt, Deutschland in der jeweiligen Sprache deines Urlaubslandes auf deine Karte zu schreiben. Damit du deine Karte aus dem Ausland richtig beschriften kannst, hier die gängigsten Namen: In einem englischsprachigen Land (zum Beispiel Großbritannien, USA, Australien, Neuseeland) heißt Deutschland Germany, in Spanien Alemania, in Italien Germania und in Frankreich Allemagne. Auf dänisch oder schwedisch heißt Deutschland Tyskland, auf türkisch Almanya und auf polnisch Niemcy. In China, Japan oder anderen Ländern sollte "Germany" ausreichen, da der englische Name doch sehr bekannt ist.

Wusstest du das?

In Deutschland müssen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Post jedes Jahr insgesamt um die 40 Millionen Postkarten ans Ziel bringen. Allein in den Sommerferien von Juni bis August sind es rund 13 Millionen Karten, die aus dem Ausland im Internationalen Postzentrum am Frankfurter Flughafen ankommen und von dort aus bis zu dir nach Hause geleitet werden.

Findest du es auch schön, Post zu bekommen?

Deine Meinung

  • Ist super
    67
  • Ist lustig
    60
  • Ist okay
    59
  • Lässt mich staunen
    93
  • Macht mich traurig
    77
  • Macht mich wütend
    76

Eure Kommentare

Wow echt schön!!😀
Ich liebe es Post zu bekommen und auch welche zu machen Sie haben seeehr schöne Bilder gemalt, Jule N. !
Post bekommen ist richtig schön und ich habe auch schon Postkarten bekommen. Ich möchte 6 Freundinnen Postkarten schreiben und 1 Freund und meine "Oma" aus meiner Straße (sie ist nicht in echt meine Oma aber irgendwie sind wir befreundet und sie ist eine alte Frau und ein bisschen wie eine Oma)
Ich finde es immer schön post zu bekommen. Als wir einmal umgezogen waren, hatte  ich noch kein Handy und meine Freundin und ich haben uns immer Postkarten geschrieben. Das war schön 😊
Richtig viele coole Ideen! Ich schreibe keine Postkarten, wenn ich im Urlaub bin, vergesse ich es immer. 
Cool! Ich mag es Post zu bekommen!