Selbermachen / Basteln

Ei­ne Pi­na­ta bas­teln

Für das Basteln einer Pinata brauchst du viel Zeit. Sie muss zwischendurch gut trocknen, damit sie fest wird und auch die Süßigkeiten aushält.
 

Was du brauchst:

  • Luftballon
  • Schere
  • Zeitungspapier
  • Mehl
  • Wasser
  • eine Schüssel
  • Krepppapier oder Farbe (am besten Acrylfarbe)
  • farbiges Papier und Stifte
  • Eierkartons, Klopapierrollen zum Dekorieren
  • Klebstoff
  • viele Süßigkeiten
  • ein Seil

So gehts:

1. Schritt:

Vorbereitung: Blase einen Luftballon auf. Stelle ihn am besten in einen Becher oder in eine Tasse. Zerschneide die Zeitung in mittelgroße Schnipsel. Rühre dann den Kleister in einer Schüssel an: gib 2 Tassen Mehl und 2 Tassen Wasser hinein und verrühre so, dass es eine schöne Pampe ergibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Schritt:

Fange nun an der oberen Hälfte des Luftballons an: tauche die Zeitungsschnipsel in den Kleister und klebe die Schnipsel überlappend auf den Ballon. Das ist eine ziemliche Sauerei. Klebe am besten gleich zwei bis drei Lagen und so, dass keine Löcher mehr zu sehen sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Schritt:

Wiederhole das, bis der Luftballon mit mindestens drei  Schichten Zeitungspapier bedeckt ist. Am Knoten unten lässt du ein kleines Loch. Wenn deine Pinata besonders lange halten soll, lass sie antrocknen und klebe noch eine Lage Zeitungspapier auf den Ballon.
 

 

 

 

 

 

 

 

4. Schritt:

Lass den Ballon nun zwei Tage trocknen. Steche erst dann ein Loch in den Luftballon, wo der Knoten ist und nimm ihn heraus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Schritt:

Nun kannst du anfangen zu dekorieren: Entweder du beklebst die Pinata mit Krepppapier oder du bemalst sie mit Acrylfarbe. Wenn du Fransen haben möchtest, dann nimm eine Rolle Krepppapier. Lass die Rolle so und schneide einen Streifen ab. Diesen nimmst du und schneidest bis zur Hälfte Fransen rein. Du sparst viel Zeit, wenn du die Rolle eingerollt lässt und mehrere Lagen gleichzeitig schneidest.

 

 

 

 

 

 

6. Schritt:

Achtung: das Loch für die Süßigkeiten ist später oben. Fange mit dem Kleben des Krepppapiers unten in der Mitte an. Klebe die Bahnen reihenweise auf den Ballon, so dass sie sich überlappen. Zum Kleben nimm einen Klebestift.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7. Schritt:

Nun kommt der lustige Teil: Nimm dir farbiges Papier und gestalte Augen, Mund und Nase, vielleicht auch Hörner. Bastele Arme und Beine, die du auch mit Fransen einwickeln kannst und klebe sie mit einem Alleskleber an. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Für die Augen haben wir Styroporkugeln aus dem Bastelladen genommen.

  

Schneide zwei kleine Löcher, wo du einen Strick durchziehst. Am besten du verstärkst die Pinata dort noch vorher mit Paketklebeband. Zum Schluss gib noch Süßigkeiten in das Loch oben.

Viel Spaß!

Und so geht das Pinata-Spiel:

Die Pinata wird so aufgehängt, dass man sie nicht erreichen kann. Einem Kind werden die Augen verbunden, dann darf es dreimal mit einem Stock zuschlagen. So geht es immer der Reihe nach, bis es Süßes regnet. Alle Kinder dürfen sich so viel nehmen, wie sie ergattern können.

Deine Meinung

  • Ist super
    363
  • Ist lustig
    405
  • Ist okay
    178
  • Lässt mich staunen
    178
  • Macht mich traurig
    193
  • Macht mich wütend
    457

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Tolle Idee und viel viel schöner als die Dinger, die man kaufen kann. So haben wir eine passende Idee für die Pinhata zum Monstergeburtstag 
Profilbild von Gast
Echt cool! Sollte man unbedingt ausprobieren. 
Profilbild von Gast
Ich finde es sehr gut gelungen meine Pinata. Sehr empfehlenswert
Profilbild von Gast
Ist eine tolle Idee, aber nur für runde pinjatas geeignet.
Profilbild von Gast
Super Idee. Ist nur ein bisschen viel Kleber. Mach es schon zum zweiten Mal. 👍😉
Profilbild von Gast
Ich finde es toll, doch wie kann man eine größere Piñata basteln, wie macht man das am besten mit den Luftballons?

Hallo! Du musst einfach nur einen größeren Luftballon nehmen. Viele Grüße, dein ks-Team.

Profilbild von Gast
hab es noch nicht ausprobiert aber gerade gelesen, dass es nicht umweltfreundlich ist. Sorry aber was macht ihr sonst mit Zeitungspapier, wenn ihr es nicht zum basteln nehmt -> wegwerfen also denke ich besser das Zeitungspapier für die Kinder nochmal verwendet als nur wegwerfen. Ich werde es für eine Veranstaltung vom Verein versuchen bin aber davon überzeugt das es klappt.
Profilbild von Gast
Profilbild von Gast
Lustiges Gesicht!!!