Selbermachen / Basteln

Selbst­ge­bas­tel­tes Me­mo­ry

Ich will dir hier erstmal 2 Infos über "Memory" geben!

1. Memory ist Englisch und bedeutet soviel wie Erinnerungen.

2. Wenn man möchte, kann man Fotos machen und sie dann an die Marke "Ravensburger" schicken. Dann kopiert Ravensburger die Fotos und - schwups - hat man sein eigenes Memory.

So geht dein selbstgebasteltes Memory:

Zuerst nimmt man ein Papier, aus der man die einzelnen Memory Karten schneidet. Die müssen quadratisch sein und nicht zu groß, aber auch nicht zu klein!

Dann zeichnet man mit Bleistift auf der ersten Karte ein Bild.

Dann musst du noch mal dasselbe malen und schon hast du ein Paar!

Dann musst du die Rückseite gestalten. Ich habe hinten noch eine Schicht Papier draufgeklebt, damit die Karten nicht so schnell kaputt gehen.

Die Rückseite malst du am besten einfarbig aus. Die eigentliche Vorderseite malt man so wie man möchte, aber bei Paaren natürlich gleich!

Das ganze machst du so häufig, wie viele du Paare haben möchtest.

Kleiner Tipp: Male mit Filzstiften! So geht es schneller!

So könnte dein Memory aussehen!

Deine Meinung

  • Ist super
    233
  • Ist lustig
    201
  • Ist okay
    218
  • Lässt mich staunen
    241
  • Macht mich traurig
    232
  • Macht mich wütend
    255

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Danke!!! Das hat mir sehr geholfen! 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Gut!!!!
Danke!
Cool!
Coole Idee!