Spieletipps

Po­ké­mon: Lets GO Evo­li und Pi­ka­chu - Der per­fek­te start ins Aben­teu­er!

Hallo Leute! Heute stelle ich euch die Pokémonspiele „Lets Go Pikachu“ und „Lets Go Evoli“ vor. Dabei sind beiden Spiele eigentlich das gleiche Spiel.  Aber warum? Das liegt daran, dass es von jedem Pokémonspiel was, herauskommt zwei Versionen gibt. Je nach Version kann man andere Pokémon fangen. Die kann man dann in das andere Spiel tauschen. Sonst sind die Spiele aber fast gleich.

Wie ist das Spiel?

Die beiden Spiele sind eine Art Mischung aus dem Spiel „Pokémon Gelbe Edition“ für den Gameboy und „Pokémon GO“ fürs Handy. Die Grafik und die Musik sind sehr schön gemacht und eine überarbeitete Version von „Pokémon Gelb“.

Je nach Edition bekommt man Anfang des Spiels entweder ein Pikachu oder ein Evoli geschenkt, was einen das ganze Spiel über begleiten wird. Man ist wie im Originalspiel in der Kanto Region und muss sich den acht Arenaleitern und schließlich den TOP Vier stellen. Zum Schluss erwartet einen dann der Champion der Region. Neben dieser Hauptgeschichte gibt es auch noch das böse Team Rocket welches seltene Pokémon stiehlt. Deine Aufgabe ist es, sie zu besiegen und die Pokémon zu retten.

Man kann in den beiden Spielen die 150 Pokémon fangen. Mew das 151 gibt es aber nur über Umwege. Das Spiel ist sonst aber recht einfach und gut für Anfänger. Außerdem kann man zu zweit im Coop Modus an einer Konsole spielen, was gut ist um mir Freunden oder Geschwister zu spielen.

Der Pokéball Plus

Es gibt ein kleines Gerät namens Pokéball Plus, welches als Joystick fürs Spiel verwendet werden kann. Man kann in ihn auch ein Pokémon reinladen und dieses auf einen Spaziergang mitnehmen. Für die Schritte gibt es dann Belohnung und Level Ups.

Der Ball kann ebenfalls für „Pokémon GO“ als Fanggerät ähnlich wie der Pokémon GO plus oder Plus + verwendet werden. Dabei handelt es sich um ein kleines Gerät, welches leuchtet, wenn ein Pokémon in der Nähe ist. Dann drückt man einfach den Kopf und das Pokémon wird gefangen oder flieht. So muss man nicht beim Laufen ständig aufs Handy schauen. Soweit ich weiß, wird der Ball aber leider nicht mehr hergestellt.

Meine Meinung zu dem Spiel

Die Grafik und Musik sind, wie gesagt, wirklich wunderschön aus dem Original übernommen und verbessert worden. Es macht Spaß, die Kanto Region zu erkunden. Das Spiel ist mit viel Liebe gemacht. Leider ist es aber recht einfach. Ich habe „Lets Go Pikachu“ zu Weihnachten bekommen, und war in zwei Wochen mit der Hauptgeschichte durch. Für „Lets Go Evoli“ hab ich auch nur etwas mehr als eine Woche gebraucht. Die Spiele sind allerdings auch eher für Anfänger gedacht, die das erste Mal Pokémon spielen. Mir gefällt gut, dass das Spiel auch „Pokémon GO“ Elemente hat. Man muss den Joycon oder die Switch nämlich im richtigen Moment bewegen, um den Pokéball zu werfen. Es können auch Pokémon vom Handy an die Switch geschickt werden, was ich gut und praktisch finde.

Mein Fazit

Lets Go Pikachu und Evoli sind wunderbare Spiele. Allerdings sind sie eher für Anfänger oder entspannte Spieler gedacht. Vielleicht habt ihr ja ein jüngeres Geschwisterkind oder Freunde, mit denen ihr das Spiel zusammen spielen könnt. Dafür ist es bestens geeignet. Für Openworld Fans ist es aber eher nichts, denn das Spiel ist eher Levelartig wie ein klassisches Spiel aufgebaut. Man kann aber beliebig zwischen den Routen (Leveln) hin und her wechseln.

Ich gebe 3,5 Sterne ⭐️ ⭐️⭐️✨

Den Abzug gibt es für die fehlende Schwierigkeit für erfahrenere Spieler. Das ist aber meine persönliche Meinung.

Infos

Land: Japan

Preis: 60 Euro (Tipp: man bekommt Spiele gebraucht auch günstiger)

Altersempfehlung: ab 0

Erscheinungsjahr: 2018

Schwierigkeit: (meine Einschätzung) Leicht, gut für Anfänger

Deine Meinung

  • Ist super
    34
  • Ist lustig
    26
  • Ist okay
    24
  • Lässt mich staunen
    30
  • Macht mich traurig
    25
  • Macht mich wütend
    31