Weltkindertag

Was ist das be­din­gungs­lo­se Grund­ein­kom­men?

Stell dir mal vor, dass jeder Mensch einfach so ein Eis kriegen würde. Ja gut, es ist gerade kalt. Aber ein Eis ist ja immer lecker. Das „einfach so“ wird auch oft „bedingungslos“ genannt. Und wenn statt Eis, jeder Mensch Geld kriegen würde. Dann nennt sich das Ganze „bedingungsloses Grundeinkommen“. Was bedeutet das eigentlich? 

Grundeinkommen? Was ist das?

Einkommen ist das, was Menschen an Geld zum Beispiel im Monat zur Verfügung haben. Wenn du beispielsweise 10 Euro im Monat Taschengeld kriegst, sind diese 10 Euro dein Einkommen. Wenn dann hier von „Grundeinkommen“ gesprochen wird, ist damit gemeint, dass es um eine Mindesthöhe an Einkommen geht.

„Bedingungsloses Grund-einkommen“ heißt also, jeder Mensch bekommt:

  •     Einfach so = bedingungslos
  •     Eine Mindesthöhe = Grund
  •     An Geld = Einkommen

Was ist das bedingungslose Grundeinkommen?

In Deutschland und auch in anderen Ländern in Europa wird seit ein paar Jahren über dieses „bedingungslose Grundeinkommen“ geredet. Die Idee ist, dass der Staat (=Deutschland) an alle Menschen im Land dieses „einfach so“ gibt.

Gibt’s auch solche Ideen für Kinder? Klar: Die Kindergrundsicherung

Es gibt auch die Idee der „Kindergrundsicherung“. Das Wort Kinder kennst du natürlich. Und da wäre auch wieder das Wort „Grund“. Wie bereits beschrieben, bedeutet das „Mindesthöhe“. Das andere Wort ist „Sicherung“. Dieses steht dafür, dass Kinder abgesichert sind. Du kannst dir das so vorstellen wie beim Autofahren. Da bist du durch den Gurt abgesichert. Bei der Kindergrundsicherung entsteht diese „Sicherung“ wieder durch Geld. Damit zum Beispiel jedes Kind genug Geld für Essen und Trinken hat. Oder genug zum Spielen oder für Sport. Das Geld würde aber natürlich an deine Eltern gehen. Deine Eltern könnten diese Dinge dann für dich bezahlen.

Und was bedeutet das für mich? 

Hier ist die Idee ähnlich wie beim „bedingungslosen Grundeinkommen“. Die „Kindergrundsicherung“ soll vom Staat (=Deutschland) „einfach so“ jedem Kind gegeben werden. Damit Kinder alle ihre Rechte wahrnehmen können: Zum Beispiel dein Recht auf Gesundheit, also dass du dir Essen und Trinken kaufen kannst. Oder dein Recht auf Spielen, dass du dir Spielzeug, Sportschuhe oder Sportkleidung kaufen kannst. Oder dein Recht auf Bildung, dass du ins Museum oder auf ein Konzert gehen kannst.

Aber warum brauchen wir das?

In Deutschland können sich viele Kinder diese Sachen nicht leisten. Dann wird auch oft von Kinderarmut gesprochen. Die sollte es natürlich nicht geben. Deshalb haben Kinder Rechte. Diese speziellen Kinderrechte stehen in der UN-Kinderrechtskonvention. Eine „Kindergrundsicherung“ wäre eine Möglichkeit, dass sich alle Kinder in Deutschland diese Sachen kaufen können. Wir brauchen eine Kindergrundsicherung, damit alle Kinder in Deutschland die gleichen Rechte haben.

Und wann gibt’s das?  

Beides – das bedingungslose Grundeinkommen und die Kindergrundsicherung – sind bisher nur Konzepte auf dem Papier. Es gibt sie noch nicht und es gibt auch keine Gesetze dazu. Ob es das bedingungslose Grundeinkommen und die Kindergrundsicherung in Deutschland geben wird, bestimmt die Bundespolitik.

Deine Meinung

  • Ist super
    136
  • Ist lustig
    91
  • Ist okay
    130
  • Lässt mich staunen
    133
  • Macht mich traurig
    128
  • Macht mich wütend
    145

Eure Kommentare

Cooler Artikel! 
Ich möchte das es das geben wird! Es wäre gerechter. Manche Kinder sind arm, weil die Eltern nicht so viel verdienen. Diese Kinder hätten dann genug Geld für alles was sie brauchen.