Andere Länder

Ra­ma­dan - Es ist Fas­ten­zeit

Wann ist Ramadan?

Ramadan ist der 9. Monat im islamischen Kalender. Im Islam ist es ein heiliger Monat. Jedes Jahr verschiebt sich das Datum des Ramadans um zwei Wochen. Dieses Jahr ist Ramadan in der Zeit vom 5. Mai bis 4. Juni 2019. Im Ramadan gibt es für viele Familien einen ganz besonderen Tagesablauf, da von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nicht gegessen und getrunken wird. Deshalb wird früh aufgestanden und schon vor Sonnenaufgang reichlich gefrühstückt. Am Abend, nach Einbruch der Dunkelheit trifft sich die ganze Familie, um zu schlemmen. Da kommen nur Leckereien auf den Tisch.

Warum wird gefastet?

Fasten wird als heilige Pflicht von Muslimen verstanden. In der Zeit des Fastens beten sie besonders viel, um ihrem Gott Allah nah zu sein und sich zu besinnen. Sie denken über ihr Leben und ihr Verhalten nach. Indem sie tagsüber hungern und dursten, machen sie sich jedes Jahr neu bewusst, dass es nicht selbstverständlich ist, genug zu essen und zu trinken zu haben. In den Tagen gelten Regeln, wie besonders nett zueinander zu sein und gute Taten zu vollbringen. Der Ramadan endet mit einem großen Fest mit besonders leckerem Essen. In der Türkei wird das „Zuckerfest“ gefeiert. Hier werden alle Kinder mit vielen Süßigkeiten beschenkt. In dieser Hinsicht ist der Ramadan mit dem christlichen Weihnachten vergleichbar.

Der Islam – eine Weltreligion

Der Islam ist eine der großen Weltreligionen. Mehr als 1,6 Milliarden Menschen sind Muslime. Diese Religion ist besonders in Asien verbreitet. Muslime glauben an einen Gott – Allah. Ein großes Ziel für Muslime ist es, so zu leben, wie es Allah gefallen würde. Das steht im Koran, der heiligen Schrift, geschrieben. Es gibt viele Gebote und Regeln. Im Koran steht auch geschrieben, dass Gläubige im Ramadan fasten.

Hast du Freunde oder Bekannte, die den Ramadan begehen? Oder ist diese Zeit auch für dich selbst und deine Familie eine ganz besondere? Schreib uns von deinen Erfahrungen!

Lies nach!

Andere Länder

Is­lam

Deine Meinung

  • Ist super
    699
  • Ist lustig
    437
  • Ist okay
    285
  • Lässt mich staunen
    338
  • Macht mich traurig
    285
  • Macht mich wütend
    378

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Profilbild von Gast
Hallo das ist alles so INTERESSANT was wers wen wir uns gegen seitig viel davon erzählen. Außerdem bin ich auch eine Muslimin und faste schon seit anfang Ramadan. Und meine Eltern sagen das es eine Hasane ist.
Profilbild von Gast
Hallo 
Profilbild von Gast
Ich bin Christ
Profilbild von Gast
Menschen brauchen essen🥺
Profilbild von Gast
Ich bin auch eine Muslime.Es ist manschmal anstrengent aber es lont sich. Ich bin froh das ich eine Muslimen bin, den sohnst were ich nicht ich
Profilbild von Gast
Es war sehr gut .  
Leute machen dass, weil man es für Gott macht! Das ist es! Man macht es FÜR GOTT! Ein Muslim zu sein, ist hart, aber es lohnt sich am Ende, und das werdet ihr später verstehen! Und fasten tut man auch, weil es tausende Leute auf dieser Welt gibt die verhungern! Für sie machen wir das! Der gläubige Zubayr  
Profilbild von Gast
Faste, aus mein erfahrung erzähle ich meine geschichte űber Ramadan. ich wohne mit meiner eltern zusammen . Wir stehen am morgen um 3 uhr und wir essen etwas und etwas trinken. dann beten wir und dannach schlafen wir vielleich bis 8 uhr um 12 uhr beten wir mittag und auch koran lesen. Am abend um 21 dűrfen wir  essen und  trinken. In Ramadan die leute beten mehr als  andere monaten,weil im koran steht wenn,die menschen im Ramadan beten kommen wir Gott nahe.
Profilbild von Gast
könnte ir bitte nicht so viel Text schreiben