Lernen

Geo­gra­phie: Plat­ten­be­we­gun­gen

Viele Erdplatten bewegen sich. Sie können aneinander vorbei, auseinandergezogen oder auch aufeinander zugeschoben werden. 

Divergierende Plattengrenzen: 

Divergierende Plattengrenzen sind Platten die sich voneinander entfernen. So wird zum Beispiel die ozeanische Kruste gebildet. 

Konvergierende Plattengrenzen:

Konvergierende Plattengrenzen sind Platten die aufeinander zugeschoben werden. Dadurch entstehen Tiefseegräben und Gebirge. 

Konservative Plattengrenzen:

Konservative Plattengrenzen sind Platten die aneinander vorbei gehen. Dadurch entsteht eigentlich nichts. 

Passive Plattengrenzen: 

Passive Plattengrenzen sind Platten die sich nicht bewegen. Es finden keine Bewegungen statt. 

 

 

Deine Meinung

  • Ist super
    204
  • Ist lustig
    150
  • Ist okay
    179
  • Lässt mich staunen
    178
  • Macht mich traurig
    175
  • Macht mich wütend
    185

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
super Mensch 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ansich ganz okay, jedoch entsteht bei Konservativen Plattengrenzen etwas, denn wenn sie sich verhacken und dann entladen entsteht ein Erdbeben.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Es ist okay
Hmmmm, ich verstehe nicht alles davon. Was heißen denn diese Wörter wie konvergierende, konservative, passive...
Du hättest noch etwas mehr schreiben können, zum Beispiel über den Superkontinent Pangäa, von Erdbeben und Vulkanen, von verschwindenden Kontinentenund auftauchenden Meeren...