Lernen

Sprach­rei­sen für Schü­ler

Fremdsprachen hautnah erleben

Ob Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch – es gibt viele Angebote für Sprachreisen. Kinder und Jugendliche können mit einer Gruppe ins Ausland reisen und bekommen Unterricht in der Sprache, die in dem jeweiligen Land gesprochen wird. Als Schüler hat man so die Möglichkeit, sein Sprachwissen zu vertiefen und anzuwenden.

Egal für welche Sprache und welches Land man sich entscheidet, man sollte sich die Angebote genau anschauen. Ist das schon was für mich? Ist diese Reise für mein Alter und mein Sprachniveau geeignet? Oftmals werden Zeitspannen für das Alter angegeben. Als Jüngster irgendwo mitzufahren, ist eigentlich immer doof. Da findet man vielleicht schwer Anschluss. Auch umgekehrt ist es nicht so günstig. Man kann beim Veranstalter auch nachfragen, in welchem Alter die Anderen sind.

Ganz wichtig ist ein gutes Gleichgewicht zwischen Freizeit und Unterricht. Wie plant der Veranstalter die Reise? Ist alles durchorganisiert oder gibt es auch Platz für Freizeit? Die Schüler werden von Reisebegleitern während der gesamten Zeit betreut. Sie planen alle Angebote und Ausflüge und kümmern sich um die Kids. Oftmals haben die Reisen auch bestimmte Themen wie Reiten, Fußball, Surfen, Abenteuer, Filmen oder anderes. Ein Preisvergleich zwischen verschiedenen Anbietern lohnt sich hier natürlich immer.
 

Ab ins Ausland

Es gibt sehr viele Angebote für Schülersprachreisen. Die meisten gehen eine bis vier Wochen – manche auch länger. Sprachreisen kosten natürlich auch einiges. Je länger die Reise gehen soll, desto mehr zahlt man. Von den meisten Veranstaltern werden Sprachreisen ins Ausland ab 11 Jahren angeboten.

Der Tagesablauf ist oft sehr ähnlich: Vormittags ist Unterricht in einer Schule und nachmittags ist Freizeitspaß angesagt. Da gibt es je nach Zielort zum Beispiel Städtetrips oder Ausflüge in die Natur, sportliche Aktivitäten und vieles mehr. Es kommt natürlich darauf an, welches Angebot man gebucht hat.

Häufig sind die Sprachschüler bei einer Gastfamilie untergebracht. Diese Unterbringung kann von Vorteil sein. So erfährt man mehr über die Menschen und die Kultur des Landes. Und oft hat man in den Familien die Gelegenheit, ein paar traditionelle Gerichte zu kosten. Sollte irgendwas in der Gastfamilie mal nicht so gut klappen, dann ist es die Aufgabe der Reisebegleiter, sich darum zu kümmern.

Sprach-Camps in Deutschland

Für jüngere Kinder gibt es spezielle Sprach-Camps in Deutschland. Die sind auch für diejenigen geeignet, die noch nicht den Schritt ins Ausland wagen. Diese Camps können ganz verschieden sein, die Angebote reichen von Fußball bis hin zum kreativen Gestalten. Vormittags wird mit Trainern die Fremdsprache geübt. Je jünger die Kinder sind, desto weniger Unterricht haben sie. In den Camps wird überwiegend die Fremdsprache gesprochen. In Sprachcamps steht der Spaß und die Freizeit an erster Stelle.
 

Bringen Sprachreisen was?

Sprachreisen und Sprach-Camps sind eine gute Möglichkeit, ein wenig die Hemmung vor dem Sprechen zu verlieren. Am wichtigsten ist das miteinander Reden in der Fremdsprache. Ganz klar: Ist man darauf angewiesen, eine andere Sprache zu sprechen, dann macht man es auch. Das eigene Sprechen kommt im normalen Schulunterricht meistens viel zu kurz. Das ist also ein klarer Pluspunkt bei Sprachreisen ins Ausland.

Außerdem hat man die Gelegenheit, eine andere Kultur hautnah kennenzulernen. Zudem macht das gemeinsame Lernen in der Gruppe und ohne Noten viel mehr Spaß. Bei manchen verbessern sich die Sprachfähigkeiten deutlich. Es gibt allerdings keine Garantie dafür, dass sich so eine Reise gut auf die Schulnoten auswirkt. 

Der große Nachteil an solchen Sprachreisen ist allerdings, dass sie ziemlich teuer sind. Insbesondere Reisen ins Ausland kosten deutlich mehr als eine Fahrt in ein 'normales' Feriencamp.

 

Warst du schon einmal auf einer Sprachreise? Oder würdest du gerne mal in ein Sprachcamp fahren? schreib deine Meinung in die Kommentare!

Deine Meinung

  • Ist super
    105
  • Ist lustig
    91
  • Ist okay
    88
  • Lässt mich staunen
    110
  • Macht mich traurig
    74
  • Macht mich wütend
    72

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
 Ich würde voll gerne mal    Filiz