Medien

FSK ab 12 Jah­ren - Was soll das?

Was ist die FSK?

Die FSK ist eine Altersbeschränkung, die es für Kinofilme gibt. FSK heißt  „Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft“ und darin legt eine Jury fest, ab welchem Alter ein Film für Kinder geeignet ist. Filme für die ganze Familie sind meist ohne Altersbeschränkung. Für Filme, die nicht so leicht zu verstehen sind, musst du mindestens 6 Jahre alt sein. Es gibt die Altersbeschränkungen für Filme ab 6, 12, 16 und 18 Jahren, je nachdem, was in dem Film gezeigt wird und worum es geht.

Was für Filme darf ich (noch) nicht sehen?

Die FSK legt fest, was du schon sehen darfst und was du noch nicht sehen sollst. Dabei richtet sie sich danach, was auch im echten Leben gut für dich ist und was dir schaden könnte. Schaden können dir zum Beispiel  Dinge, die gegen Gesetze verstoßen, wie das Verletzen und Quälen von Menschen oder die Verbreitung von verbotenen Meinungen. Im Film „Jurassic World“ sterben Menschen und Dinosaurier durch Gewalt. Deswegen ist dieser Film im Kino auch erst ab 12 Jahren erlaubt. Wenn Action-Helden neunzig Minuten lang Abenteuer erleben und keine Sekunde verschnaufen dürfen, kann das dich und dein Gehirn auch überfordern. Eine Geschichte muss im Film deswegen so erzählt werden, dass du ihr folgen und dich nach einem anstrengenden Teil kurz entspannen kannst.

Welche Filme darf ich mir denn anschauen?

Nach einem richtig guten Film denkst du bestimmt oft darüber nach, dass eine Figur eigentlich genauso ist wie du, stimmt's? Und genau darum geht es: du sollst Gemeinsamkeiten zwischen deiner Welt und der Geschichte im Film entdecken.

Wenn Harry Potter in „Die Kammer des Schreckens“ gegen Riesenspinnen und Schlangen kämpfen muss, um sich und seine Freunde zu retten, kann das ziemlich gruselig sein. Solange du keine Angst bekommst, dass du zu Hause auch gegen riesige Monster kämpfen musst, kannst du dir den Film aber trotzdem anschauen. Außerdem weißt du ja, dass Harry und seine Freunde am Ende gegen das Böse gewinnen. Die FSK-Beschränkung legt also immer fest, wieviel Spannung und Action Kindern schon zugemutet werden kann. Deswegen sind die letzten Harry-Potter-Filme auch erst ab 12 Jahren erlaubt – die sind einfach zu gruselig!

Ich will den Film aber im Kino sehen!

Kinder sind ganz unterschiedlich, auch wenn sie im gleichen Alter sind: Es gibt sehr ängstliche Kinder und welche, die es nicht sind. Du hast ein spannendes Buch gelesen und möchtest deine Helden unbedingt auch im Film sehen? Suche im Internet nach Informationen, warum der Film erst ab 12 Jahren freigegeben ist oder frage deine Eltern. Deine Eltern sind es übrigens auch, die im Zweifelsfall mal entscheiden können, dass ihr zusammen einen Film guckt, der erst ab 12 ist – obwohl du vielleicht erst 10 Jahre alt bist.

Ich weiß am besten, was ich sehen will

Kinder haben bisher nicht so viel zu sagen, wenn es darum geht zu entscheiden, welche Filme auch wirklich kindgerecht sind. Aber du hast ein Recht darauf, mitzureden (Artikel 12 der UN-Kinderrechtskonvention). Denn nur, wenn du deinen Eltern zeigst, wie du mit Filmen umgehst, können sie auch auf dich eingehen. Auf kindersache.de kannst du dich für unsere Kinderjury „Klein und Groß“ bewerben. Unsere Kinderjury sieht sich gemeinsam mit einem Begleiter oder einer Begleiterin Filme im Kino an, die für Kinder freigegeben sind. Danach verraten die Kinder uns in den Filmtipps, ob der Film ihnen gefallen hat und ob es gruselige oder traurige Stellen gab. Wenn unsere Kinderjury den Film für Familien weiter empfehlen kann, vergibt sie das Siegel „Für Klein und Groß“.

Wie findest du die FSK? Ärgert es dich manchmal, wenn du Filme noch nicht schauen darfst? 

Deine Meinung

  • Ist super
    297
  • Ist lustig
    212
  • Ist okay
    202
  • Lässt mich staunen
    245
  • Macht mich traurig
    201
  • Macht mich wütend
    241

Eure Kommentare

Gast 5 Oktober dass ist  nicht langweilig
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Toler Bericht 👍
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Cool  
Ich würde aber auch in der Juri sein, aber ich wohne nicht in Berlin!...  Ich hätte nämlich sooooooo gerne mitgemacht!
Das ist meiner Meinung nach sehr wichtig!
Gut erklärt!
Echt cooler artikel!
FSK ist wichtig. Mich ärgert es zwar, das ich Breath of the Wild (Ein Zelda-Spiel) noch nicht spielen darf (von meinen Eltern aus), aber ich finde FSK trotzdem gut.
Ich bin zwar 10 Jahre alt aber Ich habe trotzdem alle Harry Potters geguckt. Ich muss zugeben Die inpherie im 6 und die Schlange die von Bathilda Backshot ausgekotzt wird im 7 sind schon gruselig, aber ich und meine Schwester Haben darauf bestanden alles zu ende zu gucken weil es ist einfach zu spannend.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Moin