Medien

Um­fra­ge: Wie wich­tig sind dir dei­ne Da­ten?

Vielleicht hast du dir schon mal eine App runtergeladen oder dich im Internet irgendwo angemeldet – da hast du sicher bemerkt, dass du manchmal persönliche Daten angeben musst. Meistens sind das dein Name und deine E-Mail -Adresse, oft wird aber auch nach deinem Geburtsdatum und deiner Anschrift gefragt. Manchmal ist die Angabe aber gar nicht nötig und du weißt vielleicht gar nicht, was eigentlich mit deinen Daten passiert.

Die Umfrage ist beendet. Hier siehst du die Ergebnisse:

1. Dürfen deine Eltern deine Chats und Nachrichten lesen, die du mit deinen Freundinnen und Freunden schreibst?

Ja, das finde ich okay.
23% (6 Stimmen)
Nein, auf keinen Fall. Das geht nur mich etwas an.
65% (17 Stimmen)
Mir ist das egal.
12% (3 Stimmen)
Stimmen gesamt: 26

2. Wissen deine Eltern, was du im Internet alles machst?

Ja, das können sie ruhig wissen. Ich hab nichts zu verbergen.
27% (6 Stimmen)
Nein. Ich bin froh, dass sie nicht alles wissen.
50% (11 Stimmen)
Weiß ich nicht.
23% (5 Stimmen)
Stimmen gesamt: 22

3. Du lädst eine App runter. Um sie nutzen zu können, musst du Name und E-Mail-Adresse angeben. Was tust du?

Ich gebe alles an. Schließlich will ich die App auch nutzen.
45% (9 Stimmen)
Ich lasse es bleiben und verzichte lieber auf die App. Meine Daten möchte ich nicht angeben.
45% (9 Stimmen)
Weiß ich nicht.
10% (2 Stimmen)
Stimmen gesamt: 20

4. Wenn du beim Runterladen einer App deine Daten angeben muss, willst du auch verstehen, was damit passiert.

Ja, mir ist wichtig zu wissen, was genau mit meinen Daten passiert.
80% (16 Stimmen)
Nein, das interessiert mich nicht. Es wird schon nichts Schlimmes passieren.
15% (3 Stimmen)
Weiß nicht.
5% (1 Stimme)
Stimmen gesamt: 20

5. Stell dir vor, deine Eltern müssen IMMER zustimmen, bevor du eine App runterladen darfst und dafür  deine Daten angibst. Also zum Beispiel bei Snapchat, Instagram oder einem Onlinespiel.

Wie fändest du das?

Nicht gut. Ich will selbst entscheiden, was ich nutze.
74% (14 Stimmen)
Gut. Meine Eltern können besser entscheiden, welche Apps sicher sind und welche nicht.
16% (3 Stimmen)
Mir ist das egal.
11% (2 Stimmen)
Stimmen gesamt: 19

Hast du noch eine Anmerkung zu den Fragen? Dann schreib sie uns in die Kommentare!!

Deine Meinung

  • Ist super
    27
  • Ist lustig
    9
  • Ist okay
    13
  • Lässt mich staunen
    9
  • Macht mich traurig
    7
  • Macht mich wütend
    10

Eure Kommentare

Ich finde es okay, wenn eine App nach den Daten fragt, die sie braucht. Die kann sie auch haben, wenn diese nicht an dritte weitergegeben werden. Anders sieht es natürlich aus, wenn nach sehr persönlichen Daten gefragt wird. (Vor allem bei kleineren Apps oder internetseiten) Das Gesetz der zustimmungspflicht der Eltern ist totaler Schwachsinn. Kinder und Jugentliche sollten ihre eigenen Entscheidungen treffen können und über das Internet lernen können, da es im alltag immer wichtiger wird. Außerdem dürfen kinder eine privatsphäre haben. Abgesehen davon würden die Eltern bei Einhaltung des Gesetzes irgendwann total genervt sein. Das alles gilt aber natürlich erst WENN das Gesetz eingehalten wird - die meisten Menschen würden es sowieso ignorieren.