Medien

Wer­bung im Fern­se­hen

Welchen Sinn hat Werbung?

Bei der Werbung geht es vor allem ums Geldverdienen. Eine Firma will ein Produkt bekannt machen und verkaufen. Durch Werbung soll die Meinung der Menschen über dieses Produkt beeinflusst werden. Firmen oder Produkte sollen ein bestimmtes Image (Ansehen, Ruf) erhalten. Und die Menschen sollen Lust bekommen, das Produkt zu kaufen.
 
Um dafür zu sorgen, dass Produkte im Gedächtnis der Menschen bleiben, haben Werbemacher einige Tricks. Sie verwenden unverwechselbare Melodien und oftmals einen bestimmten Slogan (Spruch). Um das Produkt von anderen zu unterscheiden, erhält es ein möglichst einzigartiges Aussehen. Und Werbung soll auch bestimmte Gefühle hervorrufen, denn so merkt man sich das Produkt eher.

Ist Werbung Gehirnwäsche?

Werbung soll uns beeinflussen. In der Werbung werden Produkte oft als besonders sportlich, lecker, gesund oder cool angepriesen. Im Mittelpunkt stehen immer die guten Seiten, die schlechten werden verschwiegen. So werden manche Schokoladensorten wegen der vielen verwendeten Milch als gesund angepriesen. Dabei weiß jeder genau, dass Schokolade Karies verursachen und dick machen kann. Doch dicke Kinder werden in der Werbung nie gezeigt, sondern immer coole und sportliche Typen.
 
Produkte, für die geworben wird, müssen auch nicht besser sein als andere. Doch genau das will uns die Werbung weismachen. Dafür greifen die Werbemacher tief in die Trickkiste. Sie lassen berühmte Sportler oder andere Stars für die Produkte werben. Viele Menschen wollen ihren Vorbildern nacheifern. Und wenn Fußballer schon den Schoko-Brotaufstrich zum Frühstück essen, dann kann das doch nur gut sein, oder?  

Es wird auch darauf geachtet, wer gerade vor dem Fernseher sitzt. Werbung ist immer auf die  Zielgruppe ausgerichtet. Oder hast du schon einmal Werbung für ein Putzmittel bei Toggo auf Super RTL gesehen? Dort wird Werbung für Spielzeug und Süßigkeiten gezeigt, eben für Dinge, die Kinder mögen. Wer genau hinschaut, kann auch Unterschiede zwischen Werbung für Mädchen und für Jungen erkennen. „Mädchenwerbung“ ist oft langsamer, mit rosafarbenen Farbtönen und einer leisen Melodie. Werbung für Jungen ist dagegen oft actionreich mit schnellen Bildwechseln und vielen Blautönen.

Warum gibt es im Fernsehen so oft Werbung?

Werbung sieht man nicht auf jedem Fernsehsender gleich oft, vielleicht ist dir das schon aufgefallen. Es gibt nämlich zwei verschiedene Arten von Sendern. Die einen brauchen das mit Werbung verdiente Geld, um damit ihr Programm zu bezahlen. Das sind die privaten Sender wie RTL, Sat.1, ProSieben oder Super RTL. Die anderen sind die öffentlich-rechtlichen Sender, für die jeder Haushalt in Deutschland Gebühren bezahlen muss. Das sind zum Beispiel ARD, ZDF und KIKA. Hier erscheint nur selten Werbung, beim KIKA gibt es gar keine.
 
Die Sender bekommen von den Firmen Geld, die Werbung ausstrahlen lassen. Wie viel das ist, hängt oftmals davon ab, wann die Werbung gezeigt wird. Am teuersten ist ein Werbeplatz zur „Primetime“, das ist die Zeit nach 20 Uhr. Auch bei bestimmten Ereignissen wie der Fußball-WM oder bei Olympia ist Werbung besonders teuer. Je mehr Zuschauer einschalten, desto mehr Geld müssen die Firmen den Sendern für das Ausstrahlen der Werbung bezahlen. Logisch: Werbung erreicht dann ja auch mehr Zuschauer.

Welche Regeln gibt es?

Werbung im Fernsehen unterliegt strengen Regeln. Private Sender dürfen pro Stunde maximal 12 Minuten Werbung zeigen. Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern sind es sogar nur 20 Minuten Werbung am Tag. Bei Kindersendungen ist es verboten, die Filme durch Werbung zu unterbrechen. Vorgeschrieben ist auch, dass Werbung immer klar vom restlichen Programm getrennt werden muss. Denn Werbung muss für die Zuschauer auch immer als solche erkennbar sein. Ist sie das nicht, nennt man das Schleichwerbung und die ist verboten. Verboten ist auch Fernsehwerbung für Tabak. In Zeitungen, Zeitschriften und auf Plakaten ist das hingegen erlaubt.

 
 

Deine Meinung

  • Ist super
    273
  • Ist lustig
    215
  • Ist okay
    195
  • Lässt mich staunen
    275
  • Macht mich traurig
    193
  • Macht mich wütend
    200

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Die Werbung von Amorelli und Eis.de zur Tageszeit oder in Sendungen, die Familien abends anschauen sind doch für Kinder sehr fragwürdig und sollten dem Jugendschutz unterliegen. 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde Werbung Gut wenn sie nicht im schpannensten Moment eines Filmes kommt. 😀👍🏻😝😋
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Scheiße🤮
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde Werbung blöd
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Mir ist aufgefallen das sie einen kleinen Fehler in diese Anzeige gebracht haben. Bei Kindersendungen die unter 30min sind darf keine Werbung angezeigt werden.Sobald es mehr als 30min sind, dürfen die Sender Werbung einbauen. LG
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Werbung bei toggo TV gegen plastikmüll - sinnvoll ja - aber dann nur plastik Spielzeug bewerben - wie wär es mit alternativen - z. B. Holzspielzeug
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
ok erlich ich habe nur die ersten zwei ab sàtze gelesen  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
werbung brauchts eirklich nicht. Ich schaue nie einen werbesender. 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast