Natur und Mensch

Aus dem Nest ge­fal­len?

Jungvogel retten

Da es bald Frühlingsanfang wird und Jungvögel geboren werden, möchte ich euch etwas sagen. Letzten Frühling habe ich mit meiner Familie beim Spazieren ein Vogelkind gefunden, das die Augen noch geschlossen und keine Federn hatte. Das haben wir dann mit nach Hause genommen, und erst mal einen Tierarzt angerufen. Der hat gesagt, dass wir das Tier am  besten in eine Aufzuchtstation bringen. Da das aber ein Feiertag war, hat er uns erklärt, wie wir den Vogel füttern sollen. Jetzt erkläre ich es dir:

  1. Suche einen Karton heraus und lege ein Geschirrtuch hinein. (Keine Decke!!!)   
  2. Koche ein Ei  und lasse es abkühlen. Dann nimm den Dotter heraus und zerkleinere ihn. Am besten mischt du ihn mit etwas Wasser, bevor du es dem Vogel vorsichtig mit einer selbstgebastelten, stumpfen Pinzette fütterst.
  3. ACHTUNG: Gib dem Tier auf keinen Fall reines Wasser.
  4. Du kannst auch rausgehen, und Fliegen fangen, die du dann verfütterst.
  5. Am besten ist es, wenn du den Jungvogel so schnell wie möglich in eine Pflegestation bringst. Die Leute dort kennen sich damit aus, was die Tiere brauchen.

WICHTIG: Den Vogel nur mit nach Hause nehmen, wenn  er auf der Straße liegt, oder es Katzen in der Gegend gibt. Vielleicht sind die Eltern ja noch in der Nähe und füttern weiter. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du den Vogel mitnehmen sollst, beobachtet ihn noch eine Weile aus der Ferne. Wenn die Eltern kommen, kannst du nach Hause gehen.

Deine Meinung

  • Ist super
    64
  • Ist lustig
    55
  • Ist okay
    55
  • Lässt mich staunen
    62
  • Macht mich traurig
    55
  • Macht mich wütend
    62

Eure Kommentare

Schade, dass es bei mir zu spät war... LG Julia
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Das ist toll mit wertvollen Tipps.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
W O W!!!
Gute und richtige Tipps LG, Anton
Diese Tipps sind wirklich wichtig! Toll, Vali!