Natur und Mensch

Das Eich­hörn­chen

Fakten zu Eichhörnchen

  • Langer buschiger Schwanz, kräftige Hinterbeine und natürlich die Nagezähnchen, mit denen man jede noch so harte Nuss aufknacken kann. Ganz klar: das ist das Eichhörnchen.
  • Mit seinen kräftigen Hinterbeinen und den langen Krallen ist das Eichhörnchen perfekt an ein Leben in den Bäumen angepasst. Seinen Schwanz benutzt es beim Springen von Baum zu Baum. Eichhörnchen können bis zu vier Meter weit springen! Als Steuer. Auch als Gleichgewichtehilfe eignet er sich. 
  • Eichhörnchen fress natürlich auch noch etwas anderes als Nüsse, obwohl diese das absolute Lieblingsessen der Hörnchen sind. Auch Rinde, Fichtenzapfen und Knospen sind bei den Tieren sehr beliebt. Da Eichhörnchen keine reinen Pflanzenfresser sind, gönnen sie sich ab und zu auch ein Vogelei oder einen Regenwurm.    
  • Die natürlichen Feinde der Eichhörnchen sind, Baummader, Krähen und Greifvögel. Aber der Baummader ist am gefährlichste. Er kann nich nur auf den Baum, sondern sogar in den Kobel (Nest des Eichhörnchens, aber dazu später). Dort überrumpelt er die Eichhörnchen im Schlaf. Auch Krähen sind nich ohne. Sie greifen vor allem junge, geschwächte oder kranke Tiere an.  Hunde und Füchse jagen Eichhörnchen, aber die können wenigstens nicht auf den Baum hinauf. 
  • Das Nest der Eichhörnchen nennt man Kobel. Meistens findet man sie in Astgabeln in der Krone des Baumes. Manche Eichhörnchen nisten sich ach in Astlöchern oder verlassenen Spechthöhlen ein. Im Frühling, nach der Paarungszeit, wenn die Jungen auf dem Weg sind, wird der Boden mit Blättern, Moos oder sogar Menschensachen wie Taschentüchern ausgepolstert. 
  • Für die Winterruhe ziehen sich die Hörnchen in ihre Kobel zurück. Im Herbst haben Sie fleißig Nüsse vergraben und nun ist es Zeit, das der erste Schnee fällt. Zusammengerollt schlafen die Eichhörnchen in ihren Nestern. Alle paar Tage verlassen Sie den Kobel, um aufs Klo zu gehen und ein paar Nüsse auszugraben. Nur jedes fünfte junge Hörnchen überlebt den ersten Winter. Oft ist es zu kalt und der Vorrat an Nüssen zu klein.

Ich hoffe, das ihr jetzt ein bisschen mehr über Eichhörnchen wisst, wie vorher.

Deine Meinung

  • Ist super
    10
  • Ist lustig
    14
  • Ist okay
    8
  • Lässt mich staunen
    9
  • Macht mich traurig
    8
  • Macht mich wütend
    9

Eure Kommentare

Sehr informativ! Wusste das meiste noch nicht. Ich hätte gerne Eichhörnchen. Die sind so flink und schnell. LG Zubayr
Süß!  Bei uns im Garten wohnen nur ein paar Mäuse. Obwohl, die sind ja eigentlich auch süß,  aber man sieht sie eben nie.
Total toll! Einiges wusste ich sogar schon. Bei mir im Garten wohnen nämlich mindestens 2 Eichhörnchen, und die sind mega süß! Lilly