Natur und Mensch

Der Ne­bel­par­der (für die Rau­b­­ka­t­­zen-Chal­­len­­ge)

Name:  Nebelparder

Alter: durchschnittlich etwa 11 Jahre

Größe: 41 cm Höhe, 60-90 cm Schwanz, Körper 60-100 cm

Gewicht: zwischen 16 und 23 kg

Lebensraum: Südosten Asiens

Arten: Nebelparder (Neofelis nebulosa) + 3 weitere Unterarten, Sunda-Nebelparder (Neofelis diardi)

Nahrung: Affen, aber auch Hirsche, Schweine, Vögel…

Bedrohung: gefährdet

Der Nebelparder ist sehr scheu und kaum erforscht. Man weiß von seiner Lebensweise eigentlich nur, dass es ein Einzelgänger ist. Ob Tag- oder Nachtaktiv ist noch umstritten.

In Gefangenschaft wurden manche Tiere bis zu 17 Jahre alt.

Mit seinem Körperbau ist der Nebelparder gut an das Klettern angepasst, relativ kurze Beine und ein langer Schwanz. Auch sind die Krallen sehr lang, dadurch können sie fast senkrecht Bäume besteigen.

Er hat die längsten Eckzähne im Vergleich zur Körpergröße im Vergleich zu jeder anderen Katzenart: 4,5 cm

Der Nebelparder wohnt in Wäldern und auf einer Höhe von bis zu 2.000 m.

Die Übersetzung des Namens in der Sprache der Einheimischen bedeutet soviel wie Affentiger/ Affenfänger. Die Übersetzung aus dem Englischen ist wolkiger Leopard. Er heißt so, wie im Deutschen, wegen seinen nebelartigen Flecken.

Oft jagt er so: Er lauert seiner Beute auf einem Ast aus auf und springt dann von oben auf sie drauf.

In Gefangenschaft gelten Nebelparder als verspielt und zahm und lassen sich auch von ihren Pflegern streicheln.

Es war eine lange Zeit schwer Nebelparder zu züchten, da das Männchen das Weibchen tötete. Man kann dieses Problem allerdings umgehen, indem man das Paar noch jung aneinander gewöhnt.

Deine Meinung

  • Ist super
    23
  • Ist lustig
    15
  • Ist okay
    19
  • Lässt mich staunen
    19
  • Macht mich traurig
    17
  • Macht mich wütend
    20

Eure Kommentare

Toll! Ich liebe Katzen. ❤🐱🐈😻