Natur und Mensch

Mo­by Dick 2

Art: Beluga-Wal

Bekannt durch... 

sein plötzliches Auftauchen im Rhein. Es war 1966. Dabei schwimmen Belugas normalerweise im Arktischen Ozean! Moby Dick war nämlich ein ausgebüxter Wal. Während des Transports zu einem britischen Zoo kenterte sein Schiff. Im Rhein sorgte er für Riesentrubel. Der Zoodirektor versuchte mit allen Mitteln, Moby Dick einzufangen. Vergebens. Nach einer wilden Jagd den Fluss hoch und runter entkam der Beluga im Meer.

Besondere Kennzeichen: Einziger Wal im Rhein.

Lieblingsessen: (Tinten)fische, und Krebse. Seine Fans warfen aber stattdessen Leberwurstbrote zu.

Hobbys: Walfänger an der Nase herumführen.

Vorbilder: Natürlich der 'echte' Moby Dick. Der Rhein-Moby machte den Zoodirektor fast genauso wahnsinnig wie sein Namenscousin den Käpt'n Ahab.

Promifaktor: Moby war ein Superstar - wenn auch nur im Sommer 1966. Damals in westdeutschen Hauptstadt Bonn platzte seinetwegen sogar eine Bundespressekonferenz: Als der Wal vor den Bundeshaus im Rhein auftauchte, rannten Politiker und Journalisten begeistert zum Ufer.

Deine Meinung

  • Ist super
    189
  • Ist lustig
    175
  • Ist okay
    155
  • Lässt mich staunen
    232
  • Macht mich traurig
    151
  • Macht mich wütend
    180