Natur und Mensch

Ru­he an, Welt aus

Kennt ihr das Gefühl, wenn einem die ganze Welt auf den Kopf fällt? Wenn man traurig ist, ohne einen besonderen Grund dazu zu haben? Wenn man ein unglaubliches Chaos im Kopf hat und sich manchmal einfach wünscht, die Welt für einen Moment auszuschalten und einen kleinen Augenblick durchzuschnaufen?

Was ist denn los da oben?

Manchmal sitze ich zuhause, in der Schule oder im Auto, schaue aus dem Fenster und bin total bedrückt, fühle mich niedergeschlagen oder einfach energielos. Manchmal kann ich Abends nicht einschlafen, weil ich mir so viele Dinge durch den Kopf gehen dass ich nicht mehr gerade denken kann. Manchmal würde ich am liebsten weit, weit weglaufen, nur um einen Moment der Ruhe zu genießen. Aber was geht denn da in meinem Kopf überhaupt ab? 

Jetzt mal Klartext, Herr Kopf!

Bestimmt hat das ganze Gefühlschaos das mich manchmal beschäftigt auch etwas mit der Pubertät zu tun, aber sind wir doch mal ehrlich, das bringt uns auch nicht weiter. Manchmal ist einfach alles zu viel, auch, wenn vielleicht gar nichts besonderes vorgefallen ist. 

Ruhe an, Welt aus!

Ich habe einige Wege gefunden, durch die es mir besser geht, wenn ich eine meiner "HALTDOCHEINFACHMLALLESAN-Phasen" habe. 

Musik: Zum Entspannen und einfach mal Stopp zu sagen, finde ich das den besten Weg. Einfach mal so laut Musik hören, dass die Wände wackeln. Ob aufgedreht mittanzen oder ruhig auf dem Bett liegen ist völlig egal, Hauptsache einfach mal abschalten! Aber Leute vergesst nicht, wenn ihr in der Stadt wohnt, achtet auch auf eure Nachbarn und hört vielleicht mit Kopfhörern und lasst die Musik nicht zu lange laut, sonst schadet das euren Ohren (:

Tagebuch: Für mich funktioniert das Ganze einfach toll. Es hört sich zwar völlig Oldschool an, aber ihr müsst es ja keinem erzählen! Schreibt alles auf, was in eurem Kopf schwirrt, nehmt euch etwas Zeit und einen Tee, glaubt mir, danach habt ihr wieder sortierte Gedanken und es geht euch viel besser! Noch dazu ist es wirklich lustig, sich nach einigen Jahren seine alten Tagebücher durchzulesen (;

Lass es raus: So blöd es sich anhört, manchmal ist es die beste Lösung seinen Gefühlen einfach mal freien Lauf zu lassen! Da ich kein besonders emotionaler Mensch bin, hatte ich meine Phasen, in denen ich gerne einfach mal alles rausgeheult hätte, aber es einfach nicht ging. Je nachdem, wie ihr drauf seid könntet ihr Musik hören, die euch hilft alles loszuwerden, oder einfach mal so laut wie möglich zu schreien! Schämt euch nicht dafür euer Ventil zu öffnen und euren Gefühlen freien Lauf zu lassen! Ihr habt keinen Grund euch für irgendetwas zu schämen und glaubt mir, nachdem man etwas Luft abgelassen hat geht es wieder deutlich besser!

Bitte versteht meinen Artikel nicht falsch, ich möchte niemanden dazu bewegen, sich selbst zum weinen zu bringen, das letzte was ich will sind unglückliche Leser, aber jeder Mensch muss seine eigene Art und Weise finden den Druck des Alltags loszuwerden. Dabei kann eben auch weinen helfen!

Trotz all den ernsten Gedanken die ich nun diesem Artikel gewidmet habe wünsche ich euch einen schönen Tag und bleibt gesund! 

Alles Liebe euer @lustigerNutzer!

 

Deine Meinung

  • Ist super
    11
  • Ist lustig
    6
  • Ist okay
    4
  • Lässt mich staunen
    3
  • Macht mich traurig
    7
  • Macht mich wütend
    5

Eure Kommentare

Seeehr gute Tipps! Ich kenne diese Situation auch!!!
Jetzt weiß ich wie man endlich mal ausatmen kann. Das sind sehr gute Tipps.