Natur und Mensch

Span­nen­des über Vul­ka­ne

Weil gerade ein Vulkan auf  Island ausbricht und neu entsteht, habe ich euch ein paar interessante Sachen über Vulkane recherchiert.

Viel Spaß beim Durchlesen!
 

Wie entsteht ein Vulkan?

Ein Vulkan entsteht, wenn sich die Erdplatten bewegen, dann können Spalten und Risse entstehen. Dann kann das Magma von unten nach oben kommen. Wenn Magma an die Oberfläche kommt, dann wird es zu Lava. Diese Lava wird an der Oberfläche fest und so entsteht ein riesiger Hügel, der Vulkan.

Was ist Magma?

Magma befindet sich immer unter der Erde.

Magma entsteht dort wo Hitze und Druck im Erdinneren sehr hoch sind, dort schmilzt das Gestein.

Lava ist immer an der Oberfläche. Wenn das Magma bei einem Vulkanausbruch aus der Erde quillt, heißt es Lava.

Wie heiß ist Lava?

Wenn Lava die normale Temperatur hat, ist sie 1200 bis 1300 Grad Celsius heiß.

Wie weit kann Lava fließen?

Lava kann mit 60-70 Kilometer pro Stunde den Vulkan hinabfließen.

Das ist so schnell, wie ein Auto mindestens auf der Schnellstraße fahren muss.

Für Lava ist das sehr schnell.

Was passiert, wenn Lava ins Wasser läuft?

Wenn Lava ins Wasser läuft, fließt ein Lavastrom ins Wasser, dann kühlt sich nur die Oberfläche des Lavastromes ab. Im Inneren des Lavastroms bleibt die Lava noch heiß. Ein Lavastrom kann auch ohne Wasser an der Oberfläche abkühlen, aber im Inneren noch weiter fließen. Er schafft sich sozusagen einen Tunnel.

Was ist ein Lavastrom?

Ein Lavastrom wird von einem Vulkan effusiv erruptiert. Dazu muss die Lava fließfähig sein. Die verschiedenen Arten werden zu einem Lavastrom, er entwendet sich und fließt langsamer den Vulkan hinunter.

Größter Vulkan der Welt:

Der Größte Vulkan der Welt heißt Mauna Loa. Er steht auf Hawaii und ist 4139 Meter hoch. Unter dem Wasser geht er noch 5000 Meter runter. Insgesamt ist er ca. 9000 Meter hoch. Er hat 40.000 Milliarden Kubikmeter Inhalt.

Deine Meinung

  • Ist super
    18
  • Ist lustig
    13
  • Ist okay
    25
  • Lässt mich staunen
    35
  • Macht mich traurig
    25
  • Macht mich wütend
    27

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Wäre interessant gewesen, wenn du noch etwas über Super-Vulkane geschrieben hättest, deshalb mache ich es einfach hier: Ein Super-Vulkan ist eine besondere Vulkanart, die nur extrem selten ausbricht, aber dafür umso heftiger! Es gibt nicht viele von ihnen, in Europa liegt der einzige bei Neapel (Italien). Wann immer ein solcher Vulkan ausbricht, richtet er eine gewaltige Verwüstung an. Auch wenn man nicht wirklich von einem Ausbruch wie bei einem normalen Vulkan sprechen kann... Es explodiert eher eine gigantische Magma-Kammer (dort wo sich das flüssige Gestein sammelt), man kann sich das wie einen riesigen Luftballon vorstellen, den jemand zu weit aufgeblasen hat und der davor mit Gasen und Magma gefüllt war. Wenn so ein Supervulkan ausbricht, ist das eine der schlimmsten Naturkatastrophen überhaupt: Einmal hat eine Explosion eines Super-Vulkans sogar ein Massensterben ausgelöst, bei dem 95% aller Tierarten starben! Wann immer einer ausbrach, war die Welt für die nächsten Jahren verdunkelt und alles in der Umgebung von vielen Kilometern komplett zerstört. Zuletzt brach ein Super-Vulkan im Mittelalter aus und es gab eine große Hungersnot in Europa, weil die Pflanzen nicht genug Licht hatten.  Zum Glück, wie schon gesagt, sprechen Super-Vulkane sehr sehr selten aus. Deshalb, macht euch keine Panik!       Quelle: Geo-Kompakt Nr.19 (Naturgewalten)
Wow, kann man etwys lernen
Interessant