Natur und Mensch

Wie läuft es bei euch Zu­hau­se?

Jella (12 Jahre)

Wir bekommen genug Aufgaben. Die Lehrer schicken uns ein paar Aufgaben, die für die Woche langen. Eigentlich schicken die meisten einfach den normalen Unterrichtsstoff. Ich bekomme Routine. Eigentlich brauche ich meine Eltern nicht. Die Lehrer beantworten einem die Fragen, wenn man etwas wissen will. Aber ich kann meine Eltern auch fragen, die Home-Office machen. Außer meine Mutter, die manchmal als Lehrerin in die Schule muss. Mein kleiner Bruder macht dasselbe wie ich, brauchte aber am Anfang Hilfe. Ich treffe mich oft draußen mit meinen Freundinnen und quatsche. Um ehrlich zu sein vermisse ich das Training, aber manchmal fehlt mir die Motivation zum Lernen.

Clari (9 Jahre)

Manchmal bekomme ich genug Aufgaben, aber es gab auch Wochen wo ich nur ganz wenig machen musste. Damit ich komme ganz gut damit zurecht. Ab und zu hilft mir auch meine Mama, die ist nicht im Home-Office mein Vater schon. Ich habe zwei Brüder. Der eine muss auch Hausaufgaben bearbeiten, der andere ist noch im Kindergarten. Mit meine Freunden halte ich Kontakt per E-Mail oder wir telefonieren. Meine besten Freundinnen treffen sich schon wieder und ihnen ist die Situation völlig egal. Das finde ich nicht so gut. Ich vermisse meine Mitschüler und die Dinge die ich mit meiner Familie meistens mache wie z.B. in den Freizeitpark gehen oder ein Museum besichtigen.

Lilac (13 Jahre)

Bei uns gibt es einige Pflichtaufgaben, aber vor allem Aufträge, wo man selbst entscheiden kann, welche Aufgaben genau man aus dem Buch löst und welche Unterthemen man wiederholt. Damit komme ich sehr gut klar, sogar besser als mit normalem Unterricht, weil man sich die Zeit selbst einteilen kann und auch sonst sehr viel selbst wählen kann, z.B. mit welchen Lernmethoden man lernt. Meine Eltern sind beide sind zu Hause und machen Homeoffice, mein Vater aber in Kurzarbeit. Auch meine Geschwister sind zu Hause und machen Aufgaben für die Schule, mein Bruder hat aber richtige Onlinemeetings und Videochats. Mit meinen Freunden halte ich Kontakt über WhatsApp, aber mittlerweile haben wir kaum mehr etwas zu erzählen und schreiben nur noch selten miteinander, weil es einfach nichts Neues gibt und die anderen Themen "aufgebraucht" sind. Es ist aber sehr schade, dass man nicht einfach mal in ein Café gehen kann und ich wäre gerne im März nochmal Eislaufen gegangen. Außerdem hatte ich jetzt 1,5 Monate lang keine Therapien mehr und vermisse es. Es ist auch komisch, keine Schule zu haben und trotzdem nichts mit Freunden machen zu können. Normalerweise verabrede ich mich in den Ferien mindestens einmal mit einer Freundin.

Mika (9 Jahre)

Ich bin in der 3. Klasse und wir bekommen zu wenig Aufgaben, so dass ich mich oft zuhause langweile. Mit den Aufgaben komm ich aber ganz gut klar, manchmal müssen meine Eltern die mir noch erklären. Meine Eltern arbeiten beide im Homeoffice und können sich dafür ein bisschen Zeit nehmen. Mein großer Bruder sitzt den ganzen Tag am Laptop und arbeitet viel für die Schule. Der bekommt ganz viele Aufgaben von seinen Lehrern, darüber beschwert er sich immer. Ich treffe mich sehr selten mit einem Freund und achte darauf, nicht zu nah zu kommen. Am meisten vermisse ich die Spielplätze und meinen Sport!   

Zubayr (10 Jahre)

Ich komme mit den Aufgaben super klar und auch mit der Krise komme ich gut klar, freue mich mega auf die Schule, habe nur die Angst das die Situation wieder schlimmer wird. Meine Eltern sind beide zuhause und helfen mir, aber ich bin eigentlich auch sehr selbstständig. Kontakt mit meinen Freunden halte ich per Telefon. Treffen darf ich mich natürlich nicht. Ich vermisse es mit meinen Kollegen zu spielen und in die Schule zu gehen!

Deine Meinung

  • Ist super
    236
  • Ist lustig
    213
  • Ist okay
    207
  • Lässt mich staunen
    206
  • Macht mich traurig
    203
  • Macht mich wütend
    197

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
David (12)  Ich bekomme jeden tag Aufgaben die aber gut lösbar sind manchmal bekomme ich auch sehr viele Aufgaben. Zuhause ist es sehr langweilig weil ich meine freunde nicht sehen kann halt nur über telefonieren oder am pc reden kann. Mein kleiner Bruder hat jeden tag fast bis 16:00 Uhr unterricht und das stört mich dann manchmal auch.  Und meine große Schwester muss auch jeden tag Konferenzen machen. Und irgendwann nach einer Zeit wirds zuhause noch langweiliger als zuvor  Ich vermisse meine ganzen Freunde
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde das wir genüg Hausaufgaben bekommen und es mal fair ist bisschen mehr zu bekommen und mir geht's gut😀
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Jamie(12 Jahre)Ich bin in der 6 klasse.Wir kriegen aufgaben zugeschickt manchmal sehr viele aber das geht.(man gewöhnt sich dran).Wir haben mehr zeit für die aufgaben und man kann sich die aufgaben besser einteilen. Ich hoffe das wir bald wieder in die schule können
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Katherina (12 Jahre) ich bin in der 6 klasse und wir bekommen von unsere Lehrer Aufgaben zu geschickt. Ich finde das schon gut aber manchmal wird es zu viel. Es wäre schön wen Man sich auch mit deinen Freunde treffen kann aber wegen CORONA geht es nicht. Es kann aber auch so besser sein bevor es noch schlimmer mit CORONA wird. Wie alle machen täglich Videokonferenzen und wen man Hilfe braucht bekommen wir die auch. Ich würde gerne wider zu Schule gehen.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Isabella(13 Jahre) Ich finde wir kriegen genügend auf.So das uns auch nicht so langweilig wird.Manchmal könnte es zu viele sein aber man könnte es schaffen.Wenn man fragen hat kann man in den Messenger Fragen stellen.Oder einfach Eltern oder Freunde fragen.Ich würde aber lieber gerne wieder in die Schule gehen.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde das wir genügend Hausaufgaben bekommen und gut lernen.ifinde es gut und ich bin glücklich.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich konnte früher mit den Hausaufgaben Klar kommen aber jetzt ist es einfach geworden
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Violetta (11 Jahre) Ich bin in der 6 Klasse und wir bekommen Aufgaben zu geschickt. Ich muss sagen manchmal ist es bisschen zu viel aber meistens geht es. Ich würde mich auch gerne mit meinen Freunden treffen aber wegen CORONA geht es nicht. Aber ich glaube es ist besser und vielleicht wird es dadurch auch besser. Aber ich mache Täglich videoanruf mit ihnen. Wenn einer von uns mal die Aufgaben nicht versteht helfen wir uns.letzt endlich würde ich aber gerne wieder zur Schule gehen. 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Liana,12 Jahre Ich bin in der 6 Klasse . Ich finde es manchmal echt nicht leicht die ganzen Aufgaben due wir nachen müssen ohne richtige hilfe zu machen .Auch immer sich daran halten wann man das schickt ist auch nicht leicht . Aber ich finde auch nicht gut dass man nichts mehr machen darf oder kann .Z.b mit einer Freundin ins Kino gehen darf man nicht und mal schwimmen gehen darf man auch nicht .Aber es gibt auch was gutes . Man hat mehr Zeit für sich oder man ist auch mehr mit der Familie zusanmen man kann auch spazieren gehen mit seinen Hunden wenn man welche hat und man muss nicht mlrgens zur Schule laufen oder mit dem Bus fahren
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
es lässt mich echt staunen 😯😲😟