Natur und Mensch

Zwerg­schnäp­per

Hi!

Heute wollte ich euch mal den kleinen Vogel Zwergschnäpper vorstellen 😊. 

Also los geht's!

Infos über den Zwergschnäpper

Denn Zwergschnäpper könnt ihr euch ein bisschen wie ein zu klein geratenes Rotkelchen vorstellen. Allerdings ist der Unterschied, dass beim Zwergschnäpper nur beim Männchen eine rostrote Färbung zu erkennen ist. Und auch bei ihm geht sie bloß die Kehle entlang, während sie beim Rotkelchen bis über die Augen reicht. Aber genug über die Unterschiede zwischen Zwergschnäpper und Rotkelchen.

Wusstet ihr z.B., dass der Zwergschnäpper einer der wenigen Vögel ist, die nach Südosten ziehen? Im August zieht der kleine Vogel nämlich bis ins Himalayagebirge in Asien! Im Frühling kommen sie dann wieder zu uns nach Europa, um in alten Misch- und Laubwäldern zu brüten. Ihre Nester bauen sie dabei in Baumhöhlen, die sie aber nicht selbst zimmern. Sie beziehen alte, schon vorhandene "Wohnungen".

Das ist auch schon die perfekte Überleitung, um euch zu erzählen, wo man die Vögel am besten beobachten kann: Was denkt ihr, am Boden oder eher hoch oben, in den Baumkronen? Ich löse es auf: Zwergschnäpper kann man natürlich am besten in den Baumkronen beobachten, was allerdings gar nicht so einfach ist, da vor allem die Weibchen etwas unscheinbar sind, da sie anders als das Männchen keine Färbung an der Kehle besitzen. Sie müssen sich ja auch gut tarnen können, wenn sie die Eier über lange Zeit ausbrüten. Aber noch etwas macht es schwer, die flinken Tiere zu beobachten: In Deutschland sind Zwergschnäpper ziemlich selten. Im Allgemeinen sind sie zwar nicht gefährdet, aber ihr Bestand geht dennoch zurück, da es immer weniger alte Wälder gibt, die den Vögeln als Lebensraum dienen. Immer mehr Fläche wird zu Industrieraum. Und deswegen denke ich, dass es jetzt schon wichtig ist, darauf aufmerksam zu machen, damit sie nicht auch noch eines Tages gefährdet sind!

Hier noch ein Bild. Zu sehen ist ein Männchen mit roter Kehle:

Zwergschnäpper; Männchen mit roter Färbung der Kehle

 

Das ist das Weibchen, etwas unscheinbarer. Die Kehle ist beim Weibchen nicht rot gefärbt:

Zwergschnäpper; Weibchen ohne rote Färbung der Kehle

 

Und hier noch ein Bild von einem Rotkelchen, weil ich nicht wusste, ob jeder weiß wie es aussieht:

Rotkehlchen sitzt auf einem Ast

Lg Linnea

Deine Meinung

  • Ist super
    18
  • Ist lustig
    11
  • Ist okay
    14
  • Lässt mich staunen
    21
  • Macht mich traurig
    18
  • Macht mich wütend
    19

Eure Kommentare

Diese Vögel kannte ich noch gar nicht😊
Cool! Du hattest unter meinen Trickfilm geschrieben, dass ich dir hier schreiben kann, wenn ich noch bei Olympia KS mitmachen will. Ich hab jetzt auch den Beitrag gefunden, mit dem Steckbrief… 😅 Hier mein Steckbrief, ich hoffe, ich kann noch mitmachen.😬😔
  • "Sportler" Name: Linda
  • Alter (ausgedacht und min. Sechzehn): 17
  • Land für das ihr antreten wollen würdet: Island
Cool! Wie hast du das gemacht mit den vielen Bildern im Artikel? 
voll interessant! gut dass du auch über solche kleinen offensichtlichen Tiere einen Beitrag schreibst!