Panorama

Der Fried­rich­stadt-Pa­last – welt­weit be­kannt für sei­ne Tanz­shows

Der Friedrichstadt-Palast in Berlin ist heute die größte Theaterbühne der Welt. Dort treten Tänzerinnen und Tänzer, Schauspielerinnen und Schauspieler sowie Sängerinnen und Sänger in großen Shows auf. Der Palast ist weltberühmt für seine Shows mit sehr aufwendigen Kostümen, großem Bühnenbild und Bühnenshow.  

Die Geschichte 

Die Geschichte des Theaters geht bis in das 19. Jahrhundert zurück. 1865 wurde der Ort als Markthalle genutzt, 1873 wurde dort ein Zirkus eröffnet. Wegen des Ersten Weltkrieges musste der Zirkus schließen. Danach wurde das Gebäude zu einem Theater umgebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg 1945 erhielt das Gebäude den Namen “Friedrichstadt-Palast”. Seitdem gibt es auch das Kinder- und Jugendensemble.  

1980 musste das alte Gebäude schließen und wurde abgerissen. 1984 wurde der neue Palast in die Friedrich-Stadt in Berlin gebaut. Schon zu DDR-Zeiten fanden dort große Veranstaltungen statt. Die Regierung der DDR war stolz auf diese Einrichtung, denn sie war weltweit bekannt für ihre Veranstaltungen und Shows. Der Friedrichstadt-Palast ist bis heute ein großes Ziel für Menschen, die im Bereich Tanz, Gesang und Theater Karriere machen wollen.  

Das Kinder- und Jugendensemble 

Teil des Palasts ist auch das größte Kinder- und Jugendensemble in Europa. Ein Ensemble ist eine Gruppe von Menschen mit besonderen Talenten. 280 Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Nationen werden hier ausgebildet und treten in großen Kindershows auf. Die Kinder bekommen eine umfangreiche Ausbildung in den Bereichen Tanz, Gesang und Theater und werden von Profis unterrichtet.  

Durch diese Ausbildung können die Kinder an den sogenannten Young Shows teilnehmen. Die Shows werden jährlich im Herbst und Winter aufgeführt. Mitglieder des jungen Ensembles müssen viel trainieren, um in den Shows auftreten zu können. Die Proben finden zwei- bis dreimal pro Woche statt. Dazu kommen dann noch die Auftritte. Über 500 Kinder bewerben sich jedes Jahr für eine Mitgliedschaft. 

1997 und 2012 wurde das Kinder- und Jugendensemble auch vom Deutschen Kinderhilfswerk mit dem Deutschen Kinderkulturpreis für seine Leistungen in der Arbeit mit Kindern ausgezeichnet. Die Teilnahme im Kinder- und Jugendensemble gibt den Kindern eine gute Möglichkeit, sich kreativ auszuleben und in das Bühnenleben einzutauchen. Viele ehemalige Mitglieder machten nach dem jungen Ensemble weiter Karriere. Dazu zählen zum Beispiel die deutsche Schauspielerin Sonja Gerhardt oder Sophie Karbjinski von der KiKa-Serie “Emmas Chatroom”.

Auftritt im Friedrichstadt-Palast
Auftritt des jungen Ensembles

Das Ballettensemble 

Im Ballettensemble des Friedrichstadt-Palasts werden verschiedene Tanzstile miteinander verbunden, das nennt man Show-Tanz. Dazu zählen zum Beispiel Ballett, Jazz, Modern und Hip-Hop. Kinder zwischen 6 und 17 Jahren können Teil der Ballettgruppe des jungen Ensembles werden. Dafür müssen die Kinder und Jugendlichen zu einem Casting gehen. Bei einem Casting werden Menschen für bestimmte Rollen von einer Jury ausgewählt. Jeder darf sich und sein Talent dort vorstellen. Beim jungen Ensemble und der Ballettgruppe wird vor allem auf die Musikalität und Bewegungskraft geachtet. Kindern zwischen 9 und 15 Jahren müssen eine kleine Choreographie präsentieren. Für Gesang und Theater gibt es andere Casting-Bedingungen.  

Deine Meinung

  • Ist super
    45
  • Ist lustig
    47
  • Ist okay
    54
  • Lässt mich staunen
    46
  • Macht mich traurig
    44
  • Macht mich wütend
    38

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Das ist cool !!!