Panorama

Die Rät­sel um das Ber­mu­da-Drei­eck

Ein Ort, an dem Schiffe und Flugzeuge auf unerklärliche Art und Weise verschwinden. Keine Theorie konnte alle Zwischenfälle klären. Viele glauben an Ufos und andere übernatürliche Kräfte.

Jetzt werden wahrscheinlich einige in die Kommentare schreiben: "Tolle Geschichte! Ich freue mich schon auf den nächsten Teil!" - Aber das ist hier nicht korrekt. Das, was ihr da gerade gelesen habt, ist nämlich gar keine Geschichte! Ja, richtig gehört! Die Dinge, von denen ich euch in diesem Artikel erzählen werde, sollen laut verschiedener Reporter tatsächlich passiert sein. Aber ich beginne mal von vorne:

An der Südostküste der vereinigten Staaten liegt das sogenannte "Bermuda-Dreieck". Dabei handelt es sich um eine Zone, in der bereits viele Flugzeuge und Schiffe spurlos verschwunden sind. Doch wie kamen die Geschichten um das Dreieck eigentlich in die Öffentlichkeit?

Es begann mit einem Bericht eines Journalisten namens Edward Jones aus dem Jahre 1950. In diesem Artikel wurde zum ersten mal von rätselhaften Ereignissen auf hoher See berichtet. Doch erst als 1952 - also zwei Jahre später - ein anderer Journalist (George Sand) davon berichtete, wie 1945 fünf Flugzeuge gleichzeitig bei einem Übungsflug verschwunden waren, erregte das rätselhafte Dreieck Aufmerksamkeit.

Als in den nächsten Jahren weitere Verkehrsmittel verschwunden sind, formten sich zahlreiche abstrakte Theorien in den Köpfen der Menschen. Die einen sagen zum Beispiel, dass dort der Teufel sein Unwesen treiben soll. Die anderen erklären sich das Phänomen mit Außerirdischen. Allerdings gibt es auch viele natürliche Theorien. Eine bekannte ist zum Beispiel Methan-Gas: Das Gas liegt eingeschlossen unter dem Meeresboden und entweicht plötzlich. Dadurch sinkt die Dichte des Wassers und die Schiffe versinken. Diese und andere Theorien erklären allerdings nicht alle Fälle. Die mysteriösen Rätsel um das Dreieck konnten also bis heute noch nicht ganz geklärt werden.

Andererseits: Die Reporter, die über das Dreieck berichtet haben, haben manchmal auch Fehler gemacht: So hat zum Beispiel mal ein Reporter geschrieben, das ein Schiff auf ruhiger See verschwunden ist, obwohl es nachweislich ein starkes Unwetter gegeben hat und das Verschwinden somit geklärt sein würde. Vieleicht ist das Bermuda-Dreieck also auch nur ein Versuch der Zeitungen, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Das dort übernatürliche Ereignisse hinterstecken, ist also sehr unwahrscheinlich.

Deine Meinung

  • Ist super
    245
  • Ist lustig
    242
  • Ist okay
    218
  • Lässt mich staunen
    268
  • Macht mich traurig
    204
  • Macht mich wütend
    215

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Cool Hilft mir  Ich muss ein Vortrag darüber machen. Danke
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
danke
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ist interessant😮👍🏻
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Das habe ich schon gewusst aber ein großer Lob an dich das ist sehr sehr interessant 👍👍👍👍🥇🥇🥇🥇
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Eigentlich ziemlich Informationens reich ab ich wusste halt schon vieles trotzdem zum weiter empfehlen 😀👍🦃
😲 Wow und richtig gut geschrieben 😲😲😲😲😲😲 Hab mich schon immer gefragt was es damit auf sich hat
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Echt spannend ich bin voll gefesselt. 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
sehr gut beschrieben. es hat mir sehr geholfen
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Krass!!! Super Artikel, total interessant und spannend
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich mache gerade ein Referat darüber, danke für die Infos!