Panorama

Tipps: Ge­schich­te schrei­ben

Hi Leute,

hier ein paar weitere Tipps. Diesmal für Geschichten schreiben.

1. Hauptfiguren

Es sollten nicht zu viele geschichten aber auch nicht zu wenige Hauptfiguren sein. Es kommt auch auf die Art der Geschichte an. Chat-Geschichten sollten eher mehr sein, bei Tagebuch Geschichten sind weniger gut. Ich finde (bei normalen Geschichten) optimal sind so zwischen 3 und 5.

2. Zeit

Zukunft, Gegenwart oder Vergangenheit? Das solltest du dir ganz am Anfang der Geschichte überlegen. In Kapiteln der Geschichte wechseln, macht man nur in Ausnahmefällen wie z.B. einem Traum oder einer wörtlichen Rede. Sonst bleibt die Zeitform immer gleich, also entweder Zukunft, Gegenwart oder Vergangenheit.

3. Schreibweise und Perspektive

Schreibe am Besten nur in Hochdeutsch, das versteht jeder Deutsche. Im Dialekt zu schreiben, versteht nicht unbedingt jeder und es ist schwieriger als in hochdeutsch zu schreiben. Verwende -wenn möglich- nicht so etwas wie: „Digga“ oder „chill“ oder „was'n?“ anstatt das kannst du schreiben „was ist?“

Außerdem solltest du dich zu Beginn für eine Perspektive entscheiden. Also Ich-Form, Erzähler usw. Bleibe immer bei der zu Beginn beschlossenen Perspektive und wechsele sie nicht in anderen Kapitel, es sei denn, die Geschichte ist so, dass sie gewechselt wird.

Viele Grüße

Supergirl

Erfahre mehr:

Deine Meinung

  • Ist super
    72
  • Ist lustig
    76
  • Ist okay
    79
  • Lässt mich staunen
    108
  • Macht mich traurig
    72
  • Macht mich wütend
    82

Eure Kommentare

COOL!!! Wusste ich zwar schon aber cool das auch mal jemand an etwas so wichtiges wie Bücher denkt 
Danke für die lieben Tipps! Aber kleine ferbeserung :2. Es heißt Mitfergangenheit weil sonst get die Geschichte so :Wir haben eine große Pizza gegessen.  Mitfergangenheit:Wir aßen eine große Pizza. Erkerkennst du denn Unterschied?  Ich hoffe ,ich konnte  dir helfen.  Deine jojobug