Panorama

Un­nüt­zes Wis­sen: 11 Fak­ten rund um Hog­warts

Achtung: Spoiler-Alarm! 

Hier findet ihr elf Fakten rund um die Film- und Buchentstehungen:

1. Hogwarts ist vermutlich nach einer Pflanze namens “Hogwort” benannt, die J.K. Rowling in den Kew Gardens in London entdeckte.

2. Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint (die Schauspieler von Hermine, Harry und Ron) arbeiteten während in den Szenen, in denen sie Hausaufgaben machen, an ihren echten Hausaufgaben.

3. Die Zahl 7 spielt in der gesamten Reihe 159-mal eine Rolle.

4. Das Tor zur Kammer des Schreckens wurde wirklich (mechanisch) gebaut und nicht animiert. Es befindet sich in den Warner Bros. Studios in London. 

5. Professor Snape basiert größtenteils auf J.K. Rowlings altem Chemielehrer.

6. Daniel Radcliffe, der Schauspieler von Harry Potter, benötigte während der gesamten Dreharbeiten etwa 70 Zauberstäbe, weil er sie immer wieder kaputt machte.

7. Harry Potter und der Stein der Weisen wurde in über 80 Sprachen und Dialekte übersetzt und gehört somit zu den meist übersetzten Büchern der Welt.

8. Das kürzeste Quidditchspiel dauerte 3,5 Sekunden - das Längste drei Monate.

9. Professor McGonagall war drei Jahre lang verheiratet. Ihr Ehemann Elphinstone Urquart starb am Biss einer fleischfressenden Pflanze.

10. Rupert Grint träumte schon als Kind davon Eismann zu werden und konnte sich durch seine Rolle als Ron einen eigenen Eiswagen kaufen, um das Eis dann an anderen zu verschenken.

11. Eigentlich sollte Arthur Weasley im fünften Teil sterben, doch stattdessen entschied sich J. K. Rowling für Sirius Black.

 

Kennst du auch noch andere Fakten? Schreib sie in die Kommentare!

Deine Meinung

  • Ist super
    135
  • Ist lustig
    123
  • Ist okay
    111
  • Lässt mich staunen
    138
  • Macht mich traurig
    120
  • Macht mich wütend
    122

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Voll cool
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Voll cool
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Rupert Grint (Ron) und Daniel Radcliffe (Harry) verkuckten sich während der Dreharbeiten in Emma Watson (Hermine)
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Wow!
Die Nummer mit der man ins Zauberministerium kommt ist 62442 und das bedeutet magic. 
Ja, Arthur Weasley ist dann doch nicht gestorben, weil J.K. Rowling fand, das er einer der wenigen oder sogar der einzig (lebendige) gute Vater in der Serie war. 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
1. Wenn bei Albus Dumbledores Beerdigung ein Muggel-Lied gelaufen wäre wäre das My Way von Frank Sinatra. 2. Lord Voldemort wurde von 6 Schauspielern verkörpert, der bekannteste ist aber Ralph Fiennes 3. Joanne K. Rowling hat einige Namen geändert. In der ersten Fassung gab es noch folgende Namen: Neville Puff, Hermine Puckle, Draco Spinks, Lily Moon (Luna Lovegood), Madhari Patil und Mati Patil 4. Im Buch heiratet Hermine eigentlich am Ende Ron. Im Film gab es aber eine Kussscene zwischen Harry und Hermine. Angeblich musste Rupert dabei so lachen, dass er vom Set geschmissen wurde bis die Sceene vorbei war. 5. Die Dreharbeiten für den zweiten Film dauerten am längsten weil bei den Kindern die Läuse ausbrachen
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ron sollte doch auch sterben. Ich dachte immer Emma und Daniel haben Rupert den Wagen zum Schluss geschenkt 😅😅😂. Uups. Und Rupert hat Hirnen Trompeten geschenkt.
Ich habe noch einen. Die Schauspielerin von Professor Mc Gonnigal hatte während der Drehabarbeiten Brustkrebs aber machte trotzdem weiter
WOW! Wie Cool! Super interessante Fakten!