Sport

Ers­te Schan­ze: Fak­ten und In­fos

Erste Schanze, Fakten und Infos 

1. Schanze:  Ort und Fakten über Ihren Standpunkt.

Die Schanze steht in Nischni Tagil, dies ist eine Stadt im nördlichem Russland. Der Vorteil an diesem Standort ist, dass es dort auch schon im November Temperaturen von Minus 20 Grad sind. Dies bedeutet, dass es dort sehr Schnee sicher ist. Wiederrum der Nachteil, man muss einen sehr weiten Flug zurück legen, um an die Schanze zu gelangen (von München ungefähr 8 Stunden Flug), doch dies sind Skispringer ja schon gewöhnt, also sollte das kein großes Problem sein.

2. Die Schanze 

Wie schon gesagt, die Schanze steht in einer kleinen Stadt in Russland Namens Nichni Tagil. Die Schanze hat einen Kalkulationspunkt von 120m und eine HS von 134m. Falls ihr nicht wisst, was der Kalkulationspunkt und die Hillsize sind, dann fragt es mich gerne in den Kommentaren und ich werde es euch beantworten, das gilt natürlich auch für andere Fragen. 

Nun aber weiter.

Rekorde

Der Offizielle Schanzen Rekord liegt bei 142,5m, dieser wurde im Jahr 2020 von Robert Johanson (Norwegen) aufgestellt. Doch auch die Deutschen sollten gute Erinnerungen an die Schanze haben, denn letztes Jahr holte Markus Eisenbichler auf dieser Schanze 2 von 2 Siegen.

Materialien und Größe

Die Schanze hat eine Keramik-Spur als Anlauf, dies sollte mittlerweile eigentlich normal sein, doch leider gibt es immer noch Schanzen im Weltcup, die dies nicht haben. Die Schanze ist eine große Schanze, da der K-Punkt über 100m liegt. Außerdem ist diese Schanze angenehmer für Springer, die gerne aggressiv vom Schanzentisch weg springen, doch auch passive Springer können hier gewinnen  

3. Der Name und ihre Geschichte.

Die Schanze heißt Tramplin Stork, ihren Namen hat sie von einem früheren alten Erholungsgebiet für Bergleute, dieses existierte auf dem Gelände wo nun die Schanze steht. Außerdem steht auf dem Gelände noch eine kleine Schanze (mit dem K-Punkt 100m) und zwei mini Schanzen (K-Punkt 60m und 30m). So kann man hier schon von einer ganzen Schanzen Anlage sprechen.

Im Jahr 1970 wurde am 379m hohem Berg Dolgaja (auf Deutsch übersetzt Langer Berg) für Spezial Springer und Nordische Kombinierer Schanzen gebaut (k Punkt 110m,90,40,20,10). 2009 begann ein weitreichender Umbau, bei dem alle Schanzen abgerissen wurden und vier neue für insgesamt 50 Millionen Euro gebaut wurden. Diese sind alle mit Matten ausgestattet, dadurch kann man auf ihnen springen. 

Ich hoffe, ihr freut euch auch schon alle auf das erste Springen wie ich...

Ich hoffe, euch hat dieser kurze Info-Artikel über die rote Schanze gefallen, wenn ihr Fragen oder Vorschläge für den nächsten Artikel habt, dann werde ich sie euch zu 1000 Prozent beantworten....

 Ansonsten stehen noch diese Themen zur Auswahl, Stimmt ab!!!

  1. Kader Vorstellung 
  2. Übertragungszeiten erstes Springen 
  3. Dsv Klamotten
  4. Was ist der K-Punkt und die Hillsize?
  5. Deutsche Meisterschaft 
  6. Meisterschaften der anderen Nationen 
  7. Fakten zur Saison und Corona 
  8. Wie läuft ein Skisprung Wettkampf ab 

PS.: Es kann sein, dass diese Woche noch ein Artikel rauskommt, wenn nicht dann spätestens nächste Woche, also freut euch darauf....... Stellt mir bitte Fragen und Anregungen zu meinem nächsten Artikel bzw. STIMMT AB.

LG und bis zum nächsten Artikel!

Deine Meinung

  • Ist super
    14
  • Ist lustig
    8
  • Ist okay
    25
  • Lässt mich staunen
    26
  • Macht mich traurig
    19
  • Macht mich wütend
    23