Sport

Ski­sprin­gen

Hallo, heute stelle ich euch das Skispringen vor. Viel Spaß!laugh

 

Die Geschichte vom Skispringen

  • Skispringen wurde in Norwegen erfunden.
  • Ein Schwede fand in den 1990er Jahren heraus, dass man weiterkommt, wenn der Springer seine Ski zu einem V ausbreitet.

Skispringen

  • Man treibt Skispringen hauptsächlich im Winter.
  • Der Norweger Stefan Kraft hält den Weltrekord beim Skispringen mit 251,5 Metern.
  • Zum Skispringen braucht man eine Sprungschanze, die aus einem Anlauf und Auslauf besteht.
  • Am Ende des Anlaufes ist der Schanzentisch, wo der Springer dann abspringt.
  • Er versucht möglichst weit unten auf dem Auslauf zu landen, was nicht gerade leicht ist.
  • Leider gibt es nicht viele Skispringer, weil die Springanzüge und die Sprungski sehr teuer sind und es nicht viele Sprungschanzen gibt.

Disziplinen: Einzel, Team, Team Mixed, Skifliegen

Wettbewerbe: Weltcup, Weltmeisterschaft, Vierschanzentournee, Raw Air, Olympische Winterspiele

Die Punkte

  • Für jeden Sprung gibt es Punkte, die sich aus...

... der Weite,...

... der Konstruktion der Schanze,...

... der Körperhaltung,...

... der richtigen Haltung im Flug,...

... der richtigen Landung...

... und einer guten Ausfahrt nach der Landung zusammensetzten.

  • Seit 2009 gibt es für schlechten Wind Bonuspunkte und für guten Wind Abzug.
  • Wer die meisten Punkte hat gewinnt.

Die verschiedenen Schanzen

  • Die Schanzen auf denen c.a. 100 Meter weit gesprungen werden kann heißen Normalschanze.
  • Die Schanzen auf denen über 140 Meter weit gesprungen werden kann heißen Großschanze.
  • Beim Skifliegen wird über 200 Meter gesprungen.

Deine Meinung

  • Ist super
    16
  • Ist lustig
    11
  • Ist okay
    17
  • Lässt mich staunen
    14
  • Macht mich traurig
    13
  • Macht mich wütend
    14

Eure Kommentare

Wow, ich habe manchmal Skispringer im Fernseher gesehen und fand, es sah ganz schön gefährlich aus!