Sport

Tae­kwon­do

Alles was du wissen musst

Taekwondo ist eine Kampfsportart aus Korea (ohne Waffen). Beim Taekwondo kickt man öfter mit dem Fuß als schlagen mit der Hand.

Beim Taekwondo lernt man: kicken, schlagen, Abwehren (Selbstverteidigung)

Es gibt verschiedene Gürtelfarben in einer bestimmten Reihenfolge. Man bekommt Gürtel wenn man eine Prüfung besteht (außer bei weiß den bekommt man einfach so).

Die Reihenfolge: weiß, gelb, gelb-grün, grün, grün-blau, blau, blau-rot, rot, rot-schwarz, danach (immer noch mit schwarz) 1. Dan-9 Dan.

Es gibt Taekwondo seit 1955.

Taekwondo bedeutet: Faust-Fuß-Weg.

Wenn man Taekwondo macht wir man selbstbewusst, flink, beweglich und es fördert innere Ruhe.

Ich mache Taekwondo, also ist fast alles was ich geschrieben habe nicht aus dem Internet.

 

Deine Meinung

  • Ist super
    77
  • Ist lustig
    76
  • Ist okay
    66
  • Lässt mich staunen
    74
  • Macht mich traurig
    62
  • Macht mich wütend
    64

Eure Kommentare

Cool! Nur gibt es das in der Nähe von uns nicht...
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Echt cool👍LG😊
Der auf dem Bild ist ein schwarz-Gurt, wahrscheinlich hat er auch noch einen Dan(ich bin noch weiß-Gurt)
Aber das Bild sieht irgendwie gefährlich aus. Machst du das auch schon, oder ist das was für Fortgeschrittene?
Okay...
Cool! Ich habe mir mal überlegt, Taekwondo auszuprobieren!
An Clari: Taekwondo gefärlich? Eigentlich nicht: Bevor man Abfängt muss man sich gut Aufwärmen. Als erstes lernt man nur Techniken und sich Verteidigen, ohne das man gegen jemanden Kämpft man muss nämlich erst üben. Es wird nur auf Pratzen (besondere Kissen) geschlagen. Manchmal muss man sich auch Verteidigen wenn der lehrer dich angreift, aber die Wissen ja das es noch kein Reflex ist, oder so. LG C-Lesemaus
Echt, du machst Taekwondo? Ich stelle mir das sehr gefährlich vor. LG, Clari
Cool! Ich mache aber keinen Kampfsport ;)