Deutsches Kinderhilfswerk

Kin­der- und Ju­gend­bei­rat des DKHW

Was ist eigentlich der KiJuBei?

Das Mitbestimmungsrecht von Kindern ist dem Deutschen Kinderhilfswerk sehr wichtig. Darum wurde der Kinder- und Jugendbeirat gegründet, die Abkürzung dafür ist KuJuBei. Die Mitglieder des KiJuBei helfen dem Deutschen Kinderhilfswerk (DKHW) bei Projekten für Kinder und Jugendliche. Das ist besonders praktisch, da sie besser beurteilen können, welche Projekte besser auf Kinder und Jugendliche wirken. Die Meinung des KiJuBeis ist sehr wichtig für das DKHW, es gilt nämlich als jugendliches Sprachrohr.

Zurzeit gibt es 13 Mitglieder im KiJuBei, die zwischen 13 und 17 Jahre alt sind. Sie kommen aus verschiedenen Orten aus ganz Deutschland. Um dem Kinder- und Jugendbeirat beizutreten, mussten sie ein Bewerbungsformular ausfüllen. Dort mussten sie zum Beispiel schreiben, wofür sie sich engagieren möchten und welche Ziele sie haben. Die bestehenden Mitglieder haben dann darüber entschieden, wer in den Beirat aufgenommen wird.

Aufgaben

Eine wichtige Aufgabe des KiJuBeis ist die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger des "Deutschen Kinder- und Jugendpreises". Die nominierten Projekte werden zwar von Erwachsenen ausgewählt, doch die Mitglieder des Beirats entscheiden über die Platzierung und darüber, wer das Preisgeld von 30.000 Euro erhält. 2020 findet die nächste Preisverleihung statt. Die sechs Gewinnerprojekte werden dieses Jahr in den Europa-Park in Rust eingeladen.

Der KiJuBei nimmt außerdem oft an Veranstaltungen des Deutschen Kinderhilfswerkes teil.  Dazu gehört zum Beispiel das Weltkindertagsfest am Potsdamer Platz in Berlin. Um zu besprechen, was die nächsten Aufgaben des KiJuBeis sind, verabreden sich die Mitglieder einmal im Monat zu einer Telefonkonferenz. Außerdem gibt es mindestens drei jährliche Treffen.

Deine Meinung

  • Ist super
    183
  • Ist lustig
    143
  • Ist okay
    156
  • Lässt mich staunen
    150
  • Macht mich traurig
    145
  • Macht mich wütend
    167